Wuxal P-Profi

NPK-Flüssigdünger für die Versorgung von Mais und Zuckerrübe mit Phosphor über das Blatt
Formulierung: Suspension
Packungsgrößen: 5 l, 20 l, 200 l
Kulturen: Getreide (Gerste, Hafer, Roggen, Triticale, Weizen), Mais, Zuckerrübe, Kartoffel
Nährstoff: Stickstoff, Phosphor, Kalium, Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Molybdän, Zink

Kartoffel

  • Phosphat-betonter Dünger
  • Zur Harmonisierung von Spritzbrühen
  • Erhöht die Stresstoleranz der Kultur

Mais

  • Versorgt die gestresste Jungpflanze mit Phosphor
  • Puffert den pH-Wert und homogenisiert die Spritzbrühe
  • Positive Effekte auf Wirkungssicherheit von Maisherbiziden

Zuckerrübe

  • Die Stresstoleranz der jungen Rüben wird gefördert
  • Die Pflanzen bekommen leicht verfügbare Nährstoffe und Spurenelemente

Beeren-, Kern- und Steinobst

  • Förderung der Zellteilung und Schalenglätte
  • Verbesserung der Lagerfähigkeit
  • Fördert Wirkung und Verträglichkeit von Pflanzenschutzmitteln
Empfehlung

2 l Wuxal P-Profi/ha zur Anregung des Wurzelwachstums und zur Bildung von Feinwurzeln

Empfehlung

2 l Wuxal P-Profi/ha zur Versorgung der Jungpflanze mit Phosphor
5 l Wuxal P-Profi + 5 l Azo-Speed/ha = Schokoloadenmischung für das Stressmanagement
4 l Wuxal P-Profi + 4 l Azo-Speed + 2 l Wuxal Boron Plus/ha für Saatmaisvermehrungen

Empfehlung

1 l Wuxal P-Profi + 0,25 l Gondor/ha zur 1.NAK mischen zur Versorgung der Jungpflanzen mit Phosphor, Wirkungsverstärkung der Herbizide und pH-Wert-Pufferung der Spritzbrühe
2 l Wuxal P-Profi + 0,25 l Gondor/ha zur 2. + 3.NAK mischen zur Versorgung der Jungpflanzen mit Phosphor, Wirkungsverstärkung der Herbizide und pH-Wert-Pufferung der Spritzbrühe

Empfehlung

2 l Wuxal P-Profi/ha vom Auflaufen bis zur Stängelbildung

Downloads zu Wuxal P-Profi
Sicherheitsdatenblatt
52.81 KB
Gebrauchsanleitung
42.96 KB
Broschüre
1.99 MB
Fachartikel passend zum Produkt "Wuxal P-Profi"
News
Wintergerste - schwierige Startbedingungen im Herbst

Die Wintergerste mit ihrer geringeren Wurzelmasse ist stressempfindlicher als andere Getreidearten. Sie reagiert auf Staunässe und Bodenverdichtungen und somit schlechtere Nährstoff-Verfügbarkeit rascher mit Gelbverfärbungen. Kontrollieren Sie bitte Ihre Bestände auch auf virusübertragende Blattläuse und spritzen Sie bei Bedarf in Kombination mit einer Blattdüngergabe.

Mehr lesen
News
ACHTUNG! Fungizidmaßnahmen in der Kartoffel

Die weiterhin feuchtwarmen Bedingungen, vor/zu Reihenschluss, sind ideale Voraussetzungen für eine Infektion mit Phytophthora infestans. Da in den nächsten Tagen keine Änderungen vorhergesagt sind, ist ein Start mit einem systemischen Fungizid unabdingbar um das Infektionsrisiko gering zu halten.

Mehr lesen
News
Ährenschutz, Hähnchenbekämpfung und Qualitätsdüngung im Winterweizen

Die Niederschläge der letzten Tage haben noch einen positiven Einfluss auf die Kornfüllungsphase und den Ertrag beim Winterweizen. Dazu müssen Fahnenblatt und Ähre gesund erhalten werden und ausreichend Stickstoff für die Eiweißbildung verfügbar sein. Zur Absicherung des Proteingehaltes empfehlen wir eine Blattdüngergabe mit AZO-Speed 10-14 Tage nach der Blüte.

Mehr lesen
News
Pflanzenschutzmaßnahmen in der Kartoffel

Nasskühle Bedingungen sind ideale Voraussetzungen für Primärinfektionen mit Phytophthora infestans. Das anhaltende Aprilwetter in Verbindung mit dem Reihenschluss der Kartoffel sprechen daher für einen sofortigen Spritzstart mit einem systemischen Fungizid, um das Infektionsrisiko auch unter diesen Bedingungen auszuschließen.

Mehr lesen
News
Auch Frühkartoffeln sind zu schützen

Die Niederschläge der letzten Tage und die, die noch ersehnt werden, bedingen bei niedrigen Temperaturen eine Erhöhung des Infektionsrisikos durch Phytophthora, und Primärinfektionen sind möglich. In Wärmeregionen wie Kärnten und Gebieten im Burgenland hat in früh gebauten Kartoffeln der Reihenschluss eingesetzt.

Mehr lesen
News
Unkrautbekämpfung und Problemunkräuter in Mais

Wenn noch nicht geschehen, ist nach der Kälteperiode rasch eine Herbizidmaßnahme durchzuführen. Alle Jahre wieder ist von verschiedenen Problemunkräutern aus allen Regionen zu hören. Auch dazu im Anschluss ein paar Tipps. Mit unserem bewährten Omega Gold Pack und unserem neuen Kwizda Mais Pack bekommen Sie alles in Griff.

Mehr lesen
News
3. NAK in der Zuckerrübe

Durch die Trockenheit haben Unkräuter, vor allem der Gänsefuß, starke Wachsschichten und müssen mit robusten Aufwandmengen behandelt werden, auch der Abstand zwischen den NAK Spritzungen soll eher kurz (5-7 Tage) gehalten werden, wenn Problemunkräuter auf dem Feld stehen. Zwischen 2. und 3. NAK, oder nach der 3. NAK ist auch die Distelbekämpfung durchzuführen. Die Tipps dazu finden Sie unten oder fordern Sie einfach eine Spezialberatung durch unseren Außendienst an. Käferbehandlung mit Mospilan 20 SG oder Cymbigon Forte gemeinsam mit NAK möglich.

Mehr lesen
News
Herbizidmaßnahmen in der Kartoffel

Wo es zu wenig Niederschläge gab und damit zu geringe Bodenfeuchte für bodenwirksame Herbizide im VA-Verfahren, muss mit einer NA-Behandlung gerechnet werden. In diesen Gebieten empfehlen wir folgende Produkte:

Mehr lesen
News
Unkrautbekämpfung im Mais

Der Mais befindet sich großteils im 3-Blattstadium. Nach den Niederschlägen wird das Wachstum vom Mais, aber auch das der Unkräuter und Ungräser zügig voranschreiten. Wir empfehlen eine rasche Bekämpfung nach dem Regen, wodurch auch allenfalls eingesetzte Bodenpräparate sicher zur Wirkung kommen.

Mehr lesen
News
2. NAK in der Zuckerrübe

Die erste NAK ist auf vielen Rübenflächen vor 7 bis 10 Tagen durchgeführt worden, daher steht jetzt die zweite NAK Spritzung an. Durch die Trockenheit haben Unkräuter, vor allem der Gänsefuß, starke Wachsschichten und müssen mit robusten Aufwandmengen behandelt werden. Für nachgebaute Rüben, heißt es zurück an den Start mit den unten angeführten Empfehlungen.

Mehr lesen
News
1. NAK in der Zuckerrübe inkl. Schädlingstipps

Als Landwirt haben Sie sich für den Anbau von Zuckerrüben und die Chance auf den Erhalt der Zuckerproduktion im Land entschieden. Die einstige „Königin der Kulturen“ erzielt bei richtiger Kulturführung auch heute noch ordentliche Deckungsbeiträge. In der heiklen Phase des Auflaufens braucht die Rübe Ihren Schutz – vor Rübenrüsslern, Erdflöhen und vor Unkräutern. Kwizda Agro und seine Mitarbeiter unterstützen sie mit Produkten und Rat.

Mehr lesen
Landwirte Know-How
Kalium gegen Trockenstress

Witterungsextreme in Form von Trockenheit haben gewaltigen Einfluss auf den Ertrag.

Mehr lesen