Wuxal P-Profi

NPK-Flüssigdünger für die Versorgung von Mais und Zuckerrübe mit Phosphor über das Blatt
Formulierung: Suspension
Packungsgrößen: 5 l, 20 l, 200 l
Kulturen: Getreide (Gerste, Hafer, Roggen, Triticale, Weizen), Mais, Zuckerrübe, Kartoffel
Nährstoff: Stickstoff, Phosphor, Kalium, Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Molybdän, Zink

Kartoffel

  • Phosphat-betonter Dünger
  • Zur Harmonisierung von Spritzbrühen
  • Erhöht die Stresstoleranz der Kultur

Mais

  • Versorgt die gestresste Jungpflanze mit Phosphor
  • Puffert den pH-Wert und homogenisiert die Spritzbrühe
  • Positive Effekte auf Wirkungssicherheit von Maisherbiziden

Zuckerrübe

  • Die Stresstoleranz der jungen Rüben wird gefördert
  • Die Pflanzen bekommen leicht verfügbare Nährstoffe und Spurenelemente

Beeren-, Kern- und Steinobst

  • Förderung der Zellteilung und Schalenglätte
  • Verbesserung der Lagerfähigkeit
  • Fördert Wirkung und Verträglichkeit von Pflanzenschutzmitteln
Empfehlung

2 l Wuxal P-Profi/ha zur Anregung des Wurzelwachstums und zur Bildung von Feinwurzeln

Empfehlung

2 l Wuxal P-Profi/ha zur Versorgung der Jungpflanze mit Phosphor
5 l Wuxal P-Profi + 5 l Azo-Speed/ha = Schokoloadenmischung für das Stressmanagement
4 l Wuxal P-Profi + 4 l Azo-Speed + 2 l Wuxal Boron Plus/ha für Saatmaisvermehrungen

Empfehlung

1 l Wuxal P-Profi + 0,25 l Gondor/ha zur 1.NAK mischen zur Versorgung der Jungpflanzen mit Phosphor, Wirkungsverstärkung der Herbizide und pH-Wert-Pufferung der Spritzbrühe
2 l Wuxal P-Profi + 0,25 l Gondor/ha zur 2. + 3.NAK mischen zur Versorgung der Jungpflanzen mit Phosphor, Wirkungsverstärkung der Herbizide und pH-Wert-Pufferung der Spritzbrühe

Empfehlung

2 l Wuxal P-Profi/ha vom Auflaufen bis zur Stängelbildung

Downloads zu Wuxal P-Profi
Sicherheitsdatenblatt
52.81 KB
Gebrauchsanleitung
42.96 KB
Broschüre
1.99 MB
Fachartikel passend zum Produkt "Wuxal P-Profi"
News
ACHTUNG! Fungizidmaßnahmen in der Kartoffel

Die weiterhin feuchtwarmen Bedingungen, vor/zu Reihenschluss, sind ideale Voraussetzungen für eine Infektion mit Phytophthora infestans. Da in den nächsten Tagen keine Änderungen vorhergesagt sind, ist ein Start mit einem systemischen Fungizid unabdingbar um das Infektionsrisiko gering zu halten.

Mehr lesen