Wuxal K40

Suspensionsdünger zur Optimierung der Versorgung mit Kalium und anderen Mikronährstoffen
Formulierung: Suspension
Packungsgrößen: 10 l
Kulturen: Zuckerrübe, Kartoffel, Getreide (Gerste, Hafer, Roggen, Triticale, Weizen)
Nährstoff: Stickstoff, Kalium, Magnesium, Schwefel, Bor, Kupfer, Eisen, Mangan, Molybdän, Zink

  • verbessert die Wassernutzung und mindert den Trockenstress
  • beeinflusst die Photosyntheseleistung der Pflanzen
  • erhöht den natürlichen Widerstand gegen biotische und abiotische Schaderreger
  • verbessert die innere und äußere Qualität bei Kulturen mit hohen K-Anforderungen
Empfehlung

3 l Wuxal K40/ha zur Vorbeugung von Trockenstress vor angekündigten Hitzeperioden - verhindert das "Schlafen" der Rüben

Empfehlung

3 l Wuxal K40/ha vor angekündigten Hitzeperioden zur Reduzierung des Trockenstresses

Empfehlung

3 l Wuxal K40/ha gemeinsam mit der Fungizidbehandlung im Frühjahr um die Pflanze vor Trockenstress zu schützen

Downloads zu Wuxal K40
Sicherheitsdatenblatt
54.63 KB
Gebrauchsanleitung
41.57 KB
Broschüre
1.99 MB
Fachartikel passend zum Produkt "Wuxal K40"
News
Zuckerrübe vor Cercospora schützen - volle Aufwandmengen anwenden!

Die Kombination aus starkem Rübenwachstum und hohen Temperaturen erhöht den Cercospora-Infektionsdruck. Es ist wichtig, keine zu langen Spritzabstände zu riskieren und volle Aufwandmengen der Produkte anzuwenden, damit die Rüben gesund bleiben. Wer bei der ersten Spritzung noch nicht den Sphere Maxxx Pack gespritzt hat, kann das bei der zweiten Cercosporaspritzung nachholen, sonst empfehlen wir Cuprofor flow + Designer und Rubric.

Mehr lesen
News
Ährenschutz, Hähnchenbekämpfung und Qualitätsdüngung im Winterweizen

Die Niederschläge der letzten Tage haben noch einen positiven Einfluss auf die Kornfüllungsphase und den Ertrag beim Winterweizen. Dazu müssen Fahnenblatt und Ähre gesund erhalten werden und ausreichend Stickstoff für die Eiweißbildung verfügbar sein. Zur Absicherung des Proteingehaltes empfehlen wir eine Blattdüngergabe mit AZO-Speed 10-14 Tage nach der Blüte.

Mehr lesen
News
Pflanzenschutzmaßnahmen in der Kartoffel

Nasskühle Bedingungen sind ideale Voraussetzungen für Primärinfektionen mit Phytophthora infestans. Das anhaltende Aprilwetter in Verbindung mit dem Reihenschluss der Kartoffel sprechen daher für einen sofortigen Spritzstart mit einem systemischen Fungizid, um das Infektionsrisiko auch unter diesen Bedingungen auszuschließen.

Mehr lesen
News
3. NAK in der Zuckerrübe

Durch die Trockenheit haben Unkräuter, vor allem der Gänsefuß, starke Wachsschichten und müssen mit robusten Aufwandmengen behandelt werden, auch der Abstand zwischen den NAK Spritzungen soll eher kurz (5-7 Tage) gehalten werden, wenn Problemunkräuter auf dem Feld stehen. Zwischen 2. und 3. NAK, oder nach der 3. NAK ist auch die Distelbekämpfung durchzuführen. Die Tipps dazu finden Sie unten oder fordern Sie einfach eine Spezialberatung durch unseren Außendienst an. Käferbehandlung mit Mospilan 20 SG oder Cymbigon Forte gemeinsam mit NAK möglich.

Mehr lesen
News
Weizen, Roggen und Triticale schützen vor Krankheiten und Getreidehähnchen

In einigen Regionen ist jetzt doch der ersehnte Niederschlag gefallen. Auf guten Böden rechtzeitig, auf schwachen Böden spät. Dementsprechend empfehlen wir jetzt, ab Erscheinen des Fahnenblatts, den passenden Fungizidschutz – falls notwendig in Kombination mit der Hähnchenbehandlung.

Mehr lesen
News
2. NAK in der Zuckerrübe

Die erste NAK ist auf vielen Rübenflächen vor 7 bis 10 Tagen durchgeführt worden, daher steht jetzt die zweite NAK Spritzung an. Durch die Trockenheit haben Unkräuter, vor allem der Gänsefuß, starke Wachsschichten und müssen mit robusten Aufwandmengen behandelt werden. Für nachgebaute Rüben, heißt es zurück an den Start mit den unten angeführten Empfehlungen.

Mehr lesen
News
Wintergerste beim Grannenschieben

Die Wintergerstenbestände sind unterschiedlich in der Ertragserwartung und daher auch unsere Fungizidempfehlungen. Gemeinsam ist der Anwendungstermin, wenn 2/3 der Grannen geschoben sind, damit diese auch geschützt werden, aber noch kein Dach machen und auch der Blattapparat getroffen wird.

Mehr lesen
News
1. NAK in der Zuckerrübe inkl. Schädlingstipps

Als Landwirt haben Sie sich für den Anbau von Zuckerrüben und die Chance auf den Erhalt der Zuckerproduktion im Land entschieden. Die einstige „Königin der Kulturen“ erzielt bei richtiger Kulturführung auch heute noch ordentliche Deckungsbeiträge. In der heiklen Phase des Auflaufens braucht die Rübe Ihren Schutz – vor Rübenrüsslern, Erdflöhen und vor Unkräutern. Kwizda Agro und seine Mitarbeiter unterstützen sie mit Produkten und Rat.

Mehr lesen
Landwirte Know-How
Kalium gegen Trockenstress

Witterungsextreme in Form von Trockenheit haben gewaltigen Einfluss auf den Ertrag.

Mehr lesen