ACORIT 250 SC in Hopfen

Die Zulassung von Acorit 250 SC wurde gemäß Artikel 51 (geringfügige Verwendung) um die 11. Indikation gegen Spinnmilben (Larven und Eier) in Hopfen erweitert.

am 26.06.2020
Teilen auf:

 

Anwendung laut Zulassung

In Hopfen gegen Spinnmilben (Larven und Eier) mit max. 0,6 l/ha in max. 3.000 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. ab Warndiensthinweis max. 1x spritzen und sprühen. Wartefrist: 28 Tage.

Zum Schutz von Gewässerorganismen nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern anwenden. In jedem Fall ist eine unbehandelte Pufferzone mit folgendem Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten, wobei eine Anwendung nur mit Pflanzenschutzgeräten bzw. –geräteteilen, die im Erlass des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft vom 10.07.2001, GZ. 69.102/13-VI/B8a/01 in der jeweils gültigen Fassung, gelistet sind, zulässig ist:

Hopfenbau Spritzen und Sprühen 20 m 50 %
Hopfenbau Spritzen und Sprühen 15 m 75 %
Hopfenbau Spritzen und Sprühen 5 m 90 %

 

Weiterführende Informationen:

Pfl.Reg.Nr.: Acorit 250 SC 3550