Pfl. Reg. Nr.: 3640

Reboot

Fungizid zur Bekämpfung von Rebenperonospora und Kraut- und Knollenfäule
Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat
Packungsgrößen: 1 kg
Kulturen: Kartoffel, Weinreben
Wirkstoffe: Cymoxanil, Zoxamide
Wirkstoffgruppe: FRAC 27, FRAC 22

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  • Cymoxanil + Zoxamide – bewährtester systemischer Wirkstoff + innovativer Kontaktwirkstoff
  • Kontakt und teilsystemisch, vorbeugend und kurativ
  • Ideales Resistenzmanagement
  • Preiswerte Lösung
  • Geringe ha-Aufwandmengen

Gegen Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) mit 0,45 kg/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. basaler Seitentrieb (größer 5 cm) gebildet) bis BBCH 89 (Beeren des 1. Fruchtstandes (Hauptspross sind welk. Samen sind sortentypisch dunkel gefärbt)) max. 4x im Abstand von 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Empfehlung

0,45 kg Reboot/ha

Gegen Rebenperonospora (Plasmopara viticola) und Falscher Mehltau mit 0,4 kg/ha in 1.000 l Wasser/ha von BBCH 15 (5 Laubblätter entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife der Beeren) max. 4x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 28 Tage.

Empfehlung

0,08 - 0,2 kg Reboot/ha bis Stadium 61 (Austrieb bis Beginn der Blüte)
0,13 - 0,3 kg Reboot/ha bis Stadium 71 /bis Fruchtansatz)
0,2 - 0,4 kg Reboot/ha ab Stadium 71 (ab Fruchtansatz)

Reboot ist nach den bisher vorliegenden Erfahrungen mit den praxisüblichen Insektiziden, Fungiziden, Mitteln zur Abreifebeschleunigung sowie mit Flüssigdüngern mischbar. Bitte die Gebrauchsanleitung von Mischungspartnern beachten.

Downloads zu Reboot
Sicherheitsdatenblatt
129.14 KB
Gebrauchsanleitung
74.97 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Reboot"
News
Maßnahmen in der Kartoffel

Das Wetter zeigt sich nach wie vor unbeständig. Fast täglich muss irgendwo mit gewittrigen Schauern gerechnet werden. Der Infektionsdruck bei Krautfäule und Alternaria ist als Mittel-Hoch einzustufen; erste Sporenlager wurden auch im Trockengebiet gefunden.

Mehr lesen