Pfl. Reg. Nr.: 4286

Promesa

Fungizid zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten im Ackerbau
Formulierung: Suspensionskonzentrat
Packungsgrößen: 1 l, 5 l
Kulturen: Ackerbohne, Futtererbse, Gräser, Kartoffel, Lupine-Arten, Raps, Mais, Tabak, Zuckerrübe, Futterrübe, Melanzani, Rote Rübe, Kopfkohl (Rot-, Weiß-, Spitz- und Wirsingkohl), Bleichsellerie, Blumenkohl, Buschbohne, Chicoree, Chinakohl, Gemüseerbse, Frische Kräuter, Gemüsefenchel, Gemüsepaprika, Gurke, Johanniskraut, Knoblauch, Knollensellerie, Kohlrabi, Kohlrübe, Spitzkohl, Rotkohl, Wirsing, Weißkohl, Kürbis-Hybride, Meerrettich, Melone, Minze-Arten, Karotte, Pastinaken, Patisson, Porree, Radieschen, Rettich, Rosenkohl, Rucola-Arten, Endivien, Salat-Arten, Schalotte, Schnittlauch, Schnittmangold, Stielmangold, Schwarzwurzel, Spargel, Speisezwiebel, Stangenbohne, Tomate, Wurzelpetersilie, Wurzelzichorie, Zucchini, Zwiebelgemüse, Hopfen, Erdbeere, Zierpflanzenkulturen, Erbse, Blumenkohl, Blattkohl, Breitblättrige Endivie, Artischocke, Kohlgemüse, Speiserüben (Stoppelrübe, Mairübe etc.), Stielmus, Oelrettich, Kresse
Wirkstoffe: Azoxystrobin
Wirkstoffgruppe: FRAC 11

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

systemisch, für die Blatt- und Bodenanwendung in Kartoffel, Alternariaspezialist, in Abwechslung mit Dagonis.

Gegen Fleckenkrankheit (Botrytis fabae) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von 14 - 28 Tagen spritzen. Wartefrist: 35 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Peronospora viciae f. sp. pisi) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von 14 - 28 Tagen spritzen. Wartefrist: 35 Tage.

Gegen Brennfleckenkrankheit (Colletotrichum lindemuthianum) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von 14 - 28 Tagen spritzen. Wartefrist: 35 Tage.

Gegen Brennfleckenkrankheit (Ascochyta pisi) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 51 (Erste Blütenknospen sichtbar) bis BBCH 75 (50% der Hülsen haben art-/sortentypische Länge erreicht; Korninhalt verfestigt, noch Saftaustritt beim Zerdrücken) max. 2x im Abstand von 14 - 28 Tagen spritzen. Wartefrist: 35 Tage.

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 1x spritzen.

Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 1x spritzen.

Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen Alternaria-Arten (Alternaria sp.) mit 0,5 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 31 (Beginn Bestandesschluss: 10% der Pflanzen benachbarter Reihen berühren sich) bis BBCH 91 (Beginn der Laubblattvergilbung bzw. Laubblattaufhellung) max. 3x im Abstand von mind. 14 - 28 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Colletotrichum (Colletotrichum sp.) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 14 - 28 Tagen spritzen. Wartefrist: 35 Tage.

Gegen Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 14 - 28 Tagen spritzen.

Gegen Rapsschwärze (Alternaria brassicae) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 51 (Hauptinfloreszenz inmitten der obersten Blätter von oben sichtbar) bis BBCH 69 (Ende der Blüte) max. 1x spritzen.

Gegen Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 61 (ca. 10% der Blüten am Haupttrieb offen. Infloreszenzachse verlängert) bis BBCH 69 (Ende der Blüte) max. 1x spritzen.

Gegen Helminthosporium-Arten (Helminthosporium sp.) mit 1 l/ha in 200 - 500 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von 14 - 21 Tagen spritzen.

Gegen Blauschimmel (Peronospora hyoscyami) mit 1 l/ha in 300 - 900 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 33 (30% des arttypischen max. Längen- bzw. Rosettenwachstums erreicht) max. 2x im Abstand von 14 - 21 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum) mit 1 l/ha in 300 - 900 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 64 (40 % der Blüten offen) max. 2x im Abstand von 14 - 21 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Cercospora-Blattfleckenkrankheit (Cercospora beticola) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 39 (Bestandesschluss: über 90% der Pflanzen benachbarter Reihen berühren sich) bis BBCH 49 (Rübenkörper hat erntefähige Größe erreicht) max. 2x im Abstand von 14 - 21 Tagen spritzen. Wartefrist: 35 Tage.

Gegen Dürrfleckenkrankheit (Alternaria solani) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Kraut- und Braunfäule (Phytophthora infestans) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Cercospora-Blattfleckenkrankheit (Cercospora beticola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 42 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Blattfleckenkrankheit (Septoria apiicola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rost (Puccinia apii) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Blattfleckenkrankheit (Septoria apiicola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rost (Puccinia apii) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Grösse und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Grösse und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Grösse und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Brennfleckenkrankheit (Colletotrichum lindemuthianum) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. Seitenspross sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Stängelfäule (Sclerotinia sclerotiorum) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. Seitenspross sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum), Rost (Pucchinia cichorii) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 21 Tagen spritzen.

Gegen Alternaria-Blattfleckenkrankheit (Alternaria brassicae), Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Brennfleckenkrankheit (Ascochyta pisi) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (Beginn der Seitensprossentwicklung: erster Spross sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Stängelfäule (Sclerotinia sclerotiorum) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (Beginn der Seitensprossentwicklung: erster Spross sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (Beginn der Seitensprossentwicklung: erster Spross sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echte Mehltaupilze (Podosphaera sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Erysiphe pisi) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 30 (Beginn des Längenwachstums) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Brennfleckenkrankheit (Ascochyta pisi), Brennfleckenkrankheit (Didymella pinodella), Blattbrand (Mycosphaerella pinodes) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 30 (Beginn des Längenwachstums) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Peronospora viciae f. sp. pisi) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 30 (Beginn des Längenwachstums) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Stängelfäule (Sclerotinia sclerotiorum) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 30 (Beginn des Längenwachstums) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Graufäule (Botrytis) (Botrytis cinerea) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 30 (Beginn des Längenwachstums) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger, Falscher Mehltau (Peronosporaceae), Rostpilze (Puccinia sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echte Mehltaupilze (Podosphaera sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Leveillula taurica) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Phytophtora capsici (Phytophtora capsici) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Alternaria-Blattfleckenkrankheit (Alternaria Spp.) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Stängelfäule (Sclerotinia sclerotiorum) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum), Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea) mit 1 l/ha in 300 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum), Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Johanniskrautwelke (Colletotrichum gloeosporioides) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 35 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Peronospora destructor) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Mehlkrankheit (Sclerotium cepivorum) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Samtfleckenkrankheit (Cladosporium allii) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rost (Puccinia allii) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Blattfleckenkrankheit (Septoria apiicola), Rost (Puccinia apii) mit 1 l/ha in 300 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Blattfleckenkrankheit (Septoria apiicola), Rost (Puccinia apii) mit 1 l/ha in 300 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Einschränkung: Nutzung als Bundsellerie

Gegen Weißer Rost (Albugo candida), Pilzliche Blattfleckenerreger, Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica) mit 1 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida), Pilzliche Blattfleckenerreger, Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica) mit 1 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 42 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum), Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Einschränkung: Mit genießbarer Schale

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Einschränkung: Mit genießbarer Schale

Gegen Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 28 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 28 Tage.

Gegen Pilzliche Blattfleckenkrankheiten (Alternaria raphani) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 28 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum), Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Pfefferminzen-Rost (Puccinia menthae) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Erysiphe heraclei) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/sortentypische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Möhrenschwärze (Alternaria dauci) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/sortentypische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Blattfleckenkrankheit (Cercospora carotae) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/sortentypische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 10 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum), Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Einschränkung: Mit genießbarer Schale

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Einschränkung: Mit genießbarer Schale

Gegen Rost (Puccinia allii), Alternaria-Arten (Alternaria sp.) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 21 Tage.

Gegen Papierfleckenkrankheit (Phytophthora porri) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 21 Tage.

Gegen Samtfleckenkrankheit (Cladosporium allii) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 21 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida), Pilzliche Blattfleckenerreger, Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica) mit 1 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 10 (Keimblätter voll entfaltet; Vegetationspunkt oder Laubblattansatz sichtbar) max. 1x spritzen. Wartefrist: 21 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida), Pilzliche Blattfleckenerreger, Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica) mit 1 l/ha in 400 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 10 (Keimblätter voll entfaltet; Vegetationspunkt oder Laubblattansatz sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Seitenknospenbildung) bis BBCH 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Seitenknospenbildung) bis BBCH 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Seitenknospenbildung) bis BBCH 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Falsche Mehltaupilze (Peronospora sp.), Pilzliche Blattfleckenerreger, Rostpilze (Puccinia sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Bremia lactucae) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rhizoctonia solani (Rhizoctonia solani) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rhizoctonia solani (Rhizoctonia solani) mit 1 l/ha in 300 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr max. 1x spritzen.

Gegen Falscher Mehltau (Peronospora destructor) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Mehlkrankheit (Sclerotium cepivorum) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rost (Puccinia allii) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 14 - 21 Tagen spritzen.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 3x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 21 Tage.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 10 Tage.

Gegen Rost (Puccinia asparagi) mit 1 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen.

Gegen Laubkrankheit (Stemphylium botryosum) mit 1 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Peronospora destructor) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Einschränkung: Nutzung als Trockenzwiebel

Gegen Mehlkrankheit (Sclerotium cepivorum) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Einschränkung: Nutzung als Trockenzwiebel

Gegen Samtfleckenkrankheit (Cladosporium allii) mit 1 l/ha in 200 - 400 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Einschränkung: Nutzung als Trockenzwiebel

Gegen Echte Mehltaupilze (Podosphaera sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Brennfleckenkrankheit (Colletotrichum lindemuthianum), Bohnenrost (Uromyces appendiculatus), Weißstängeligkeit (Sclerotinia sclerotiorum) mit 1 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 1,5 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 - 125 cm, mit 2 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm  bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (1. gefiedertes Blatt) entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Leveillula taurica) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 - 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm  bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (3. Laubblatt (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Kraut- und Braunfäule (PHYTIN, Phytophthora infestans) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 - 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm  bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (3. Laubblatt (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Samtfleckenkrankheit (FULVFU, Fulvia fulva) mit 0,5 l/ha in 600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 0,75 l/ha in 900 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 - 125 cm, mit 1 l/ha in 1.200 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe über 125 cm  bei Infektionsgefahr, von BBCH 21 (3. Laubblatt (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Rost (Puccinia helianthi) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 42 Tage.

Gegen Blattfleckenkrankheit (Septoria petroselini) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 10 Tage.

Gegen Rost (Pucchinia cichorii) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 - 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea), Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea), Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum), Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis), Rost (Puccinia allii), Samtfleckenkrankheit (Cladosporium allii), Purpurfleckenkrankheit (Alternaria porri) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Mehlkrankheit (Sclerotium cepivorum) mit 1 l/ha in 1.000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora humuli) mit 1,6 l/ha in 3.000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 31 (10 % der Gerüsthöhe erreicht) bis BBCH 89 (Pflückreife: "Dolden" geschlossen; Lupuline goldgelb gefärbt; Aroma ausgeprägt) max. 2x im Abstand von mind. 14 - 28 Tagen spritzen. Wartefrist: 28 Tage.

Gegen Colletotrichum-Beerenkrankheit (Colletotrichum acutatum) mit 1 l/ha in 2000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis von BBCH 56 (Achse des Blütenstandes beginnt sich zu strecken) bis BBCH 67 (Abgehende Blüte: Mehrzahl der Blütenblätter abgefallen) max. 2x im Abstand von mind. 10-14 Tagen spritzen als Reihenbehandlung mit Dreidüsengabel. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Colletotrichum-Beerenkrankheit (Colletotrichum acutatum) mit 1 l/ha in 2000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis von BBCH 56 (Achse des Blütenstandes beginnt sich zu strecken) bis BBCH 67 (Abgehende Blüte: Mehrzahl der Blütenblätter abgefallen) max. 2x im Abstand von mind. 10-14 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) bis Pflanzenhöhe 50 cm mit 0,5 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha, von Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm mit 0,75 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha, ab Pflanzenhöhe über 125cm mit 1 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis

von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 91 (Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen.

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) bis Pflanzenhöhe 50 cm mit 0,5 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha, von Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm mit 0,75 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha, ab Pflanzenhöhe über 125cm mit 1 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 91 (Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen.

Gegen pilzliche Blattfleckenerreger bis Pflanzenhöhe 50 cm mit 1 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen.

Gegen pilzliche Blattfleckenerreger bis Pflanzenhöhe 50 cm mit 1 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen.

Gegen Echte Mehltaupilze (Erysiphaceae) bis Pflanzenhöhe 50 cm mit 1 l/ha in 600-1200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen.

Gegen Wurzeltöterkrankheit (Rhizoctonia solani) mit 3 l/ha in 150 - 200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 1x in der Reihenbehandlung beim Legen spritzen.

Gegen Colletotrichum-Welke mit 3 l/ha in 150 - 200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis max. 1x in der Reihenbehandlung beim Legen spritzen.

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 21 (1. Seitenspross sichtbar) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) mit 1 l/ha in 200 - 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. nach Warndiensthinweis, von BBCH 30 (Beginn des Längenwachstums) max. 2x im Abstand von mind. 10 - 14 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Sphaerotheca fuliginea & Golovinomyces cichoracearum) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreich) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Größe und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Größe und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Größe und Form erreicht; Blume noch fest geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicicola) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Seitenknospenbildung) bis BBCH 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Kohlschwärze (Alternaria brassicae) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Seitenknospenbildung) bis BBCH 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Weißer Rost (Albugo candida) mit 10 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Seitenknospenbildung) bis BBCH 49 (Röschen unterhalb der Terminalknospe dicht geschlossen) max. 2x im Abstand von mind. 8 - 12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) mit 4,8 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 7,2 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 9,6 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe über 125 cm) bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 91 (Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen.

Gegen Alternaria-Arten (Alternaria sp.) mit 5 ml/100 m² in 2- 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 31 (Beginn Bestandesschluss: 10% der Pflanzen benachbarter Reihen berühren sich) bis BBCH 91 (Beginn der Laubblattvergilbung bzw. Laubblattaufhellung) max. 3x im Abstand von mind. 14-28 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Leveillula taurica) mit 4,8 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 7,2 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 9,6 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe über 125 cm) bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Kraut- und Braunfäule (Phytophthora infestans) mit 4,8 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 7,2 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 9,6 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe über 125 cm) bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Samtfleckenkrankheit (Fulvia fulva) mit 4,8 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 7,2 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 9,6 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe über 125 cm) bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum & Sphaerotheca fuliginea) mit 10 ml/100m² in 3-6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Golovinomyces cichoracearum & Sphaerotheca fuliginea) mit 4,8 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 7,2 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 9,6 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe über 125 cm) bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) mit 10 ml/100m² in 3-6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Pseudoperonospora cubensis) mit 4,8 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 7,2 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 9,6 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe über 125 cm) bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 21 (1. apikaler Seitenspross 1. Ordnung sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Falscher Mehltau (Bremia lactucae) mit 10 ml/100m² in 2-6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rhizoctonia solani (Rhizoctonia solani) mit 10 ml/100m² in 2-6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 41 (Beginn der Kopfbildung; die zwei jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) bis BBCH 49 (Art- bzw. sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Echter Mehltau (Erysiphe heraclei) mit 10 ml/100m² in 2-6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/sortentypische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht) max. 1x spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Möhrenschwärze (Alternaria dauci) mit 10 ml/100m² in 2-6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/sortentypische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht) max. 1x spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Blattfleckenkrankheit (Cercospora carotae) mit 10 ml/100m² in 2-6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen; art-/sortentypische Form und Größe der Rübe, Wurzel bzw. Knolle erreicht) max. 1x spritzen. Wartefrist: 14 Tage.

Gegen Rost (Puccinia asparagi) mit 10 ml/100m² in 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 1x spritzen.

Gegen Laubkrankheit (Stemphylium botryosum) mit 10 ml/100m² in 6 l Wasser/100 m² bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 1x spritzen.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 0,75 l/ha in 400-600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 1 l/ha in 400-600 l Wasser/ha bei Pflanzenhöhe bis 50 bis 125 cm von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 7 Tage.

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200-600 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 1x spritzen. Wartefrist: 7 Tage.
Einschränkung: Nutzung als Baby-leaf-Salat

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200-600 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 1x spritzen. Wartefrist: 7 Tage.
Einschränkung: Nutzung als Baby-leaf-Salat

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200-600 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt mit Stipeln und Ranke (oder 3. Ranke) entfaltet) max. 1x spritzen. Wartefrist: 7 Tage.
Einschränkung: Nutzung als Baby-leaf-Salat

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 1 l/ha in 200-600 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt entfaltet) max. 1x spritzen. Wartefrist: 7 Tage.
Einschränkung: Nutzung als Baby-leaf-Salat

Gegen Rostpilze (Puccinia sp.) mit 4,8 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² (Pflanzenhöhe bis 50 cm); 7,2 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm); 9,6 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100m² (Pflanzenhöhe über 125 cm) bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 91 (Holz- bzw. Triebwachstum abgeschlossen, Laub aber noch grün) max. 1x spritzen.

Gegen Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 l/ha in 200-400 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 14-28 Tagen spritzen.
Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 l/ha in 200-400 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 14-28 Tagen spritzen.
Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 l/ha in 200-400 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 14-28 Tagen spritzen.
Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 l/ha in 200-600 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet entfaltet) max. 2x im Abstand von mind. 14-28 Tagen spritzen.
Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen Rostpilze (PUCCSP, Puccinia sp.) mit 1 l/ha in 200-600 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet entfaltet) max. 1x spritzen.
Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen Pilzliche Blattfleckenkrankheiten mit 1 l/ha in 200-600 l Wasser/ha von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet entfaltet) max. 1x spritzen.
Einschränkung: Saatguterzeugung

Gegen Pilzliche Blattfleckenerreger mit 10 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² bis Pflanzenhöhe 50cm bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfalte) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. 

Gegen Echte Mehltaupilze (Erysiphaceae) mit 10 ml/100m² in 6-12 l Wasser/100 m² bis Pflanzenhöhe 50cm bei Infektionsgefahr bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome von BBCH 13 (3. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfalte) max. 2x im Abstand von mind. 8-12 Tagen spritzen. 

Downloads zu Promesa
Sicherheitsdatenblatt
184.85 KB
Gebrauchsanleitung
307.79 KB