Pfl. Reg. Nr.: 4109

Picador 1,6 MG

Mit stärkerer Sofort- und längerer Dauerwirkung (doppelt konzentrierte Formulierung)
Formulierung: Mikrogranulat
Packungsgrößen: 12 kg
Kulturen: Mais, Sorghum-Hirse, Kartoffel
Wirkstoffe: Cypermethrin
Wirkstoffgruppe: IRAC 3
  • Doppelte Wirkstoffkonzentration im Vergleich zu Belem
  • Durch höheren Wirkstoffgehalt mehr Sicherheit in der Wirkung
  • Gegen Drahtwurm in Kartoffel und Sorghum-Hirse
  • Gegen Diabrotica in Mais
  • Breite fungizide Wirkung, Zulassung in vielen Kulturen
  • Zusatzwirkung gegen Manganmangel
  • Anwenderfreundliches, staubfreies Granulat mit Preisvorteil

In Mais gegen Maiswurzelbohrer (Diabrotica virgifera virgifera), Drahtwurm (Agriotes sp.) und Erdraupen (Agrotis sp.) mit 12 kg/ha bei der Aussaat. Maximal 1x streuen.

In Sorghum-Hirse gegen Drahtwurm (Agriotes sp.) und Erdraupen (Agrotis sp.) mit 12 kg/ha beim Pflanzen. Maximal 1x streuen.

In Kartoffel gegen Drahtwurm (Agriotes sp.) mit 12 kg/ha beim Pflanzen ausbringen. Maximal 1x streuen.

Picador hat ein spezifisches Gewicht von ca. 1,45 kg pro Liter und wird mit 12 kg pro Hektar angewendet: Die genaue Einstellung der Granulatstreuer ist wichtig für die optimale Verteilung von Picador. Durch die Ausbringung von Picador mit Mikrogranulatstreuern bei der Aussaat ist eine Mischung mit anderen Produkten nicht sinnvoll. Eine Mischung mit mikrogranulierten Bodendüngern in einem Granulatbehälter kann schichtweise durchgeführt werden, da es trotz unterschiedlichen spezifischer Gewichte zu keiner Entmischung, ungleichmäßiger Verteilung und massiven Wirkungsverschlechterung kommen kann. Bei technisch hochwertigen Granulatstreuern mit 2 getrennten Vorratskammern und Dosiereinrichtungen, oder 2 getrennt aufgebauten einfachen Granulatstreuern, kann Picador problemlos gemeinsam mit mikrogranulierten Bodendüngern ausgebracht werden.

Downloads zu Picador 1,6 MG
Sicherheitsdatenblatt
226.21 KB
Gebrauchsanleitung
64.78 KB