Pfl. Reg. Nr.: 3409

Lontrel 720 SG

Herbizid zur Bekämpfung von Kamille-Arten im Raps sowie Distel und Kamille in Zuckerrübe
Formulierung: Wasserlösliches Granulat
Packungsgrößen: 0.165 kg, 1 kg
Kulturen: Zuckerrübe, Futterrübe, Winterraps, Mais, Erdbeere, Baumschulgehölzpflanzen, Zwiebelgemüse, Rhabarber, Zuckermais, Johanniskraut
Wirkstoffe: Clopyralid
Wirkstoffgruppe: HRAC O
  • Die Lösung gegen Distel, Kamille und herbizidtolerante Sonnenblume
  • Sehr verträgliche Korrekturspritzung im Frühjahr
  • Hochkonzentriertes wasserlösliches Granulat
  • Weniger Verpackung
  • Gute Verträglichkeit

Gegen Ackerkratzdistel mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, im Frühjahr, bei 15 - 25 cm Unkrauthöhe max. 1x spritzen als Teilflächenbehandlung. Wartefrist: 90 Tage.

Empfehlung

165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha zwischen zwei NAK's wenn sich die Unkräuter im 2- bis 3-Blattstadium im intensiven Wachstum befinden. Kühle oder trockene Witterungsbedingungen verzögern die Wirkung

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, im Frühjahr max. 1x spritzen. Wartefrist: 90 Tage.

Empfehlung

In Tankmischung mit Betanalen können mit 165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha aufgelaufene Unkräuter und Ausfallsonnenblume bekämpft werden

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen bis BBCH 50 (Hauptinfloreszenz bereits vorhanen, von den obersten Blättern noch dicht umschlossen) max. 1x spritzen.

Empfehlung

165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha ab Vegetationsbeginn bis BBCH 50 zur Bekämpfung von Distel und Kamille

Gegen Ackerkratzdistel mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, im Frühjahr, bei 15 - 25 cm Unkrauthöhe max. 1x spritzen als Teilflächenbehandlung.

Empfehlung

165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha nach dem Auflaufen als Teilflächenbehandlung gegen Distel

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha vor der Blüte bis BBCH 59 (Ballonstadium) max. 1x spritzen. Wartefrist: 28 Tage.

Empfehlung

165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach der Ernte, nach dem Auflaufen der Unkräuter max. 1x spritzen.

Empfehlung

165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha im Frühjahr bis Frühsommer, nach dem Austrieb, nach dem Auflaufen der Unkräuter max. 1x spritzen.

Einschränkung: Ab dem 3. Standjahr

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,083 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen der Unkräuter max. 2x im Abstand von 5 - 10 Tagen spritzen im Splittingverfahren.

Einschränkung: Nutzung als Trockenzwiebel

Empfehlung

2 x 80 g Lontrel 720 SG/ha im Abstand von 5 bis 10 Tagen

Gegen Ackerkratzdistel mit 0,083 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen der Unkräuter, bei 15 - 25 cm Distelhöhe max. 2x im Abstand von 5 - 10 Tagen spritzen im Splittingverfahren.

Einschränkung: Nutzung als Trockenzwiebel

Empfehlung

2 x 80 g Lontrel 720 SG/ha im Abstand von 5 bis 10 Tagen

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,083 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen der Unkräuter max. 2x im Abstand von 5 - 10 Tagen spritzen im Splittingverfahren. Wartefrist: 35 Tage.

Einschränkung: Nutzung als Bundzwiebel

Empfehlung

2 x 80 g Lontrel 720 SG/ha im Abstand von 5 bis 10 Tagen

Gegen Ackerkratzdistel mit 0,083 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen der Unkräuter, bei 15 - 25 cm Distelhöhe max. 2x im Abstand von 5 - 10 Tagen spritzen im Splittingverfahren. Wartefrist: 35 Tage.

Einschränkung: Nutzung als Bundzwiebel

Empfehlung

2 x 80 g Lontrel 720 SG/ha im Abstand von 5 bis 10 Tagen

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach der Ernte, nach dem Auflaufen der Unkräuter max. 1x spritzen als Zwischenreihenbehandlung mit Abschirmvorrichtung.

Gegen Ackerkratzdistel mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach der Ernte, bei 15 - 25 cm Distelhöhe max. 1x spritzen als Zwischenreihenbehandlung mit Abschirmvorrichtung.

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen der Unkräuter max. 1x spritzen. Wartefrist: 70 Tage.

Empfehlung

165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha

Gegen Ackerkratzdistel mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, bei 15 - 25 cm Distelhöhe max. 1x spritzen. Wartefrist: 70 Tage.

Empfehlung

165 g Lontrel 720 SG + 0,5 l Gondor/ha

Gegen Zweikeimblättrige Unkräuter mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach der Ernte, nach dem Auflaufen der Unkräuter max. 1x spritzen als Zwischenreihenbehandlung mit Abschirmvorrichtung.

Einschränkung: für pharmazeutische Zwecke

Gegen Ackerkratzdistel mit 0,167 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach der Ernte, bei 15 - 25 cm Distelhöhe max. 1x spritzen als Zwischenreihenbehandlung mit Abschirmvorrichtung.

Einschränkung: für pharmazeutische Zwecke

Zur Mischbarkeit von Lontrel 720 SG mit anderen Pflanzenschutzmitteln; Flüssigdüngern oder Zusatzstoffen bitte Beratung anfordern.

Downloads zu Lontrel 720 SG
Sicherheitsdatenblatt
106.16 KB
Gebrauchsanleitung
121.1 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Lontrel 720 SG"
News
Zuckerrübe - Korrektur von Gräsern und Distel sowie Art. 53 für Penncozeb DG

Wer auf seinen Rübenflächen noch keine Distel- und Gräserkorrektur durchgeführt hat, sollte das ab Befahrbarkeit der Felder machen. Unsere Empfehlungen dazu finden Sie unten. Wir freuen uns, Sie über die Art. 53 Zulassung von Penncozeb DG als Resistenzbrecher gegen Cercospora informieren zu können.

Mehr lesen