Pfl. Reg. Nr.: 2981

Karathane Gold

Fungizid zur Bekämpfung von Oidium im Weinbau
Formulierung: Emulgierbares Konzentrat
Packungsgrößen: 1 l, 5 l
Kulturen: Weinreben
Wirkstoffe: Meptyldinocap
Wirkstoffgruppe: FRAC 29

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  • Einziges Oidiumprodukt mit Eradikativwirkung
  • Idealer Mischungspartner
  • Einzigartiger Wirkstoff: Meptyldinocap

Gegen Echter Mehltau (Uncinula necator) mit 0,6 l/ha in 1.000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 13 (Mitte Austrieb) bis BBCH 81 (Reifebeginn) max. 4x (max. 2x nach der Blüte) im Abstand von 7 - 10 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 21 Tage.

Einschränkung: ausgenommen Tafeltrauben

Empfehlung

0,3 l Karathane Gold/ha vor der Blüte
0,6 l Karathane Gold/ha nach der Blüte

In Mischungen:
0,3 l Karathane Gold/ha zusammen mit z.B. Talendo Extra, Kusabi, Vino-Vin-Pack

Bei Befallsbeginn:
0,6 l Karathane Gold/ha zur Abstoppung 2x in Folge im Abstand von 7 Tagen spritzen

Karathane Gold ist mit nahezu allen Pflanzenschutzmitteln gut mischbar. Die Anwendung von Karathane Gold in Tankmischungen mit Netzschwefel und schwefelhaltigen Produkten bei Temperaturen über + 25 °C und bei direkter Sonneneinstrahlung während und nach der Spritzung kann bei empfindlichen Sorten (wie Gelber Muskateller) zu Schäden an Blättern und Beeren führen.
Unter diesen Voraussetzungen sind solche Tankmischungen zu unterlassen bzw. ist die Anwendung auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Keinesfalls ein Netzmittel zusetzen, weil dadurch die Verträglichkeit empfindlich beeinflusst werden kann.

Downloads zu Karathane Gold
Sicherheitsdatenblatt
131.32 KB
Gebrauchsanleitung
59.98 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Karathane Gold"
News
Rebschutz Aktuell: ca. Erbsengröße

Laut Warndienst ist die Oidiumgefahr in allen Weinbaugebieten als HOCH einzustufen! Sollten die prognostizierten Niederschläge doch hoffentlich kommen, darf auch die Peronospora nicht außer Acht gelassen werden. Verwenden Sie hier bevorzugt Produkte, die eine Zusatzwirkung auf Botrytis mitbringen.

Mehr lesen
News
Rebschutz Aktuell: Letzte Blüte/Schrotkorngröße

Laut Warndienst ist die Oidiumgefahr bundesweit als HOCH einzustufen! Jetzt im Mehltaufenster gilt es konsequent mit den besten Oidiumpräparaten zu behandeln. Infektionen werden zu spät oder gar nicht entdeckt, daraus resultierende Schäden sind enorm.

Mehr lesen