Pfl. Reg. Nr.: 3837

Harpun

Insektizid gegen Birnblattsauger in Birne sowie Weiße Fliege in Tomate und Gurke unter Glas
Formulierung: Emulgierbares Konzentrat
Packungsgrößen: 1 l
Kulturen: Birne, Tomate, Gurke
Wirkstoffe: Pyripoxyfen
Wirkstoffgruppe: IRAC 7C
  • Speziell für den Obstbau weiter entwickelt
  • Keine Wartezeit in Birne
  • Ein Werkzeug für das Resistenzmanagement

Gegen Gemeiner Birnblattsauger (Cacopsylla pyricola) mit 0,5 l/ha/m Kronenhöhe (max. 1 l/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe ab Beginn Eiablage bis Nymphenstadium L1 - L3, von BBCH 53 (Knospenaufbrucht: früne Blätter, die das Blütenbüschel umhüllen, werden sichtbar) bis BBCH 67 (Abgehende Blüte: Mehrzahl der Blütenblätter abgefallen) max. 1x spritzen oder sprühen.

Einschränkung: Zur Befallsminderung

Gegen Weiße Fliegen (Trialeurodes vaporariorum) mit 3,75 ml/100 m² in 5 l Wasser/100 m² bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 7,5 ml/100 m² in 10 l Wasser/100 m² bei Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm, mit 11,25 ml/100 m² in 15 l Wasser/100 m² bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 51 (1. Blütenstand sichtbar (1. Knospe einzeln stehend) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Gegen Weiße Fliegen (Trialeurodes vaporariorum) mit 3,75 ml/100 m² in 5 l Wasser/100 m² bei Pflanzenhöhe bis 50 cm, mit 7,5 ml/100 m² in 10 l Wasser/100 m² bei Pflanzenhöhe 50 bis 125 cm, mit 11,25 ml/100 m² in 15 l Wasser/100 m² bei Pflanzenhöhe über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 51 (1. Blütensatz mit verlängertem Fruchtknoten am Hauptspross sichtbar) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 2x im Abstand von 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Downloads zu Harpun
Sicherheitsdatenblatt
299.01 KB
Gebrauchsanleitung
92.13 KB