Pfl. Reg. Nr.: 4342-0

Fantasia

Selektives Herbizid zur Bekämpfung von ein- und zweikeimblättrigen Unkräutern im Acker- und Gemüsebau inklusive Getreide, Kartoffel, Sonnenblume, Erbsen, Ackerbohnen und Lupinen.
Formulierung: Emulsionskonzentrat
Packungsgrößen: 5 l
Kulturen: Winterweichweizen, Winterhartweizen, Wintertriticale, Wintergerste, Dinkel, Winterroggen, Sommergerste, Sonnenblume, Mohn, Lupine-Arten, Bleichsellerie, Speisezwiebel, Schnittlauch, Porree, Kümmel, Ginkgo, Johanniskraut, Wiesen, Weiden, Ampfer-Arten, Knollensellerie
Wirkstoffe: Prosulfocarb
Wirkstoffgruppe: HRAC N

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  • Extrem breit einsetzbar in Wintergetreide, Frühjahrskulturen wie: Kartoffeln, Sonnenblumen, Ackerbohnen und vielen Gemüsekulturen.

  • Resistenzbrecher zu Sulfonylharnstoffen

  • In allen Winterungen (außer Hafer)

mit 5l /ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen von BBCH 10 (1. Blatt aus der Koleoptile ausgetreten) bis BBCH 13 (3-Blattstadium: 3. Laubblatt entfaltet, Spitze des 4. Blattes sichtbar) max. 1x spritzen.

mit 5l /ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen von BBCH 10 (1. Blatt aus der Koleoptile ausgetreten) bis BBCH 13 (3-Blattstadium: 3. Laubblatt entfaltet, Spitze des 4. Blattes sichtbar) max. 1x spritzen.

mit 5 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha vor dem Auflaufen max. 1x spritzen.

mit 3,5 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha vor dem Auflaufen max. 1x spritzen. Wartefrist: 90 Tage

mit 5 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha vor dem Auflaufen bis 5 Tage nach der Saat max. 1x spritzen

mit 4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Pflanzen max. 1x spritzen. Wartefrist: 60 Tage

mit 4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen von BBCH 11 (1. Laubblatt (größer als 3 cm) deutlich sichtbar) bis BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 1x spritzen. Wartefrist: 75 Tage

Einschränkung: Nur zur Nutzung als Trockenzwiebel

mit 5 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha 10 – 14 Tage nach dem Pflanzen max. 1x spritzen.  Einschränkung: Nur für die Bulbenanzucht

mit 4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Auflauch von BBCH 11 (1. Laubblatt (größer als 3 cm) deutlich sichtbar) bis BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 1x spritzen. Wartefrist: 70 Tage

mit 4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen max. 1x spritzen. Wartefrist: 90 Tage

In Primula-Arten (für pharmazeutische Zwecke) gegen Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter, Einjährige einkeimblättrige Unkräuter mit 3 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach der Ernte max. 1x spritzen. Wartefrist: 60 Tage

Einschränkung: Pharmazeutische Zwecke

mit 3 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha im Frühjahr vor dem Austrieb max. 1x spritzen als Zwischenreihenbehandlung.

mit 4 l/ha in 200 – 600 l Wasser/ha nach dem Auflaufen max. 1x spritzen. Wartefrist: 42 Tage

mit 4 l/ha in 400 – 600 l Wasser/ha im Frühjahr nach dem Austrieb bis BBCH 13 (3-Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) max. 1x spritzen. Wartefrist: 70 Tage

mit 3,5 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha vor dem Auflaugen max. 1x spritzen. Einschränkung: Nur zur Saatguterzeugung

mit 5 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha vor dem Auflaufen max. 1x spritzen. Einschränkung: Nur zur Saatguterzeugung

mit 3 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha im Frühjahr nach dem Schnitt max. 1x spritzen. Einschränkung: Pharmazeutische Zwecke

mit 5 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha im Herbst nach dem Auflaufen beim Auflaufen der Unkräuter von BBCH 10 (1. Blatt aus der Koleoptile ausgetreten) bis BBCH 21 (Erster Bestockungstrieb sichtbar: Beginn der Bestockung) max. 1x spritzen.

mit 4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha bis 7 Tage nach dem Pflanzen max. 1x spritzen. Wartefrist: 70 Tage

mit 4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha im Frühjahr ab dem 2. Stanjahr nach dem Austrieb max. 1x spritzen. Wartefrist: 90 Tage

mit 4 l/ha in 200 – 600 l Wasser/ha im Frühjahr ab dem 2. Stanjahr nach dem Austrieb max. 1x spritzen. Wartefrist: 42 Tage

mit 4 l/ha in 200 – 600 l Wasser/ha im Frühjahr ab dem 2. Stanjahr nach dem Austrieb max. 1x spritzen. Wartefrist: 70 Tage

mit 4 l/ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen von BBCH 11 (1. Laubblatt (größer als 3 cm) deutlich sichtbar) bis BBCH 13 (3. Laubblatt (größer 3 cm) deutlich sichtbar) max. 1x spritzen. Wartefrist: 60 Tage

mit 4/ha in 200 – 400 l Wasser/ha nach dem Pflanzen max. 1x spritzen. Wartefrist: 100 Tage

Downloads zu Fantasia
Sicherheitsdatenblatt
219.21 KB
Gebrauchsanleitung
136.42 KB