Designer

Einzigartiger Zusatzstoff für Fungizide und Insektizide
Packungsgrößen: 1 l, 5 l
Kulturen: Zuckerrübe, Triticale, Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Kartoffel, Mais, Zwiebelgemüse, Gemüsekulturen, Obstkulturen
Wirkstoffe: Synthetischer Latex, Aliphatische Alkohole, Siloxane
  • Designer ist als einziges Additiv für Tauspritzungen geeignet
  • Geringe Wassermengen (150 - 200 l/ha) erhöhen die Schlagkraft
  • Benetzungsfunktion: größere benetzte Fläche - vor allem bei Kontaktfungiziden ist ein vollständiger, stabiler Fungizidfilm wichtig
  • Stickerfunktion: schützt die aktiven Stoffe vor dem Abwaschen durch Regen
  • Retentionsfunktion: verhindert Spritzverlust durch Zerstäuben der auftretenden Tropfen
Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Designer wird mit 0,15 l/ha angewendet und unter gleichmäßigem Rühren der fertigen Spritzbrühe zugegeben (bei sehr hohen Wassermengen/ha Designer mit 0,1 % anwenden). Das Produkt kann in allen Kulturen zu Insektiziden und Fungiziden beigegeben werden. Nach bisherigen Erfahrungen gibt es dadurch keine Änderungen hinsichtlich der Verträglichkeit.
Besonders gut geeignet und daher auch besonders empfohlen ist Designer bei:
Cercospora-Behandlungen in Zuckerrübe für Spritzbrühen mit Kontaktmitteln (Cuprofor flow, Penncozeb DG) - und systemischen Fungiziden (Caddy, Duett ultra, u.a.). Verbessert sowohl die Benetzung als auch die Dauerwirkung und Regenfestigkeit des Spritzfilmes. Phytophthora- und Alternaria-Behandlungen in Kartoffeln für Spritzbrühen mit Kontaktmitteln und system. Fungiziden.
Fungiziden und Insektiziden im Raps zur Verbesserung der Benetzung bei diversen Rapsschädlingen und dem Fungizideinsatz auf die wachsige Rapsoberfläche.
Fusarium-Behandlungen in die Getreideblüte zur besseren Benetzung und Erhöhung der Wirkungsgrade. Insektizidbehandlungen in diversen Kulturen gegen Blattläuse, Getreidehähnchen, Käfer des Maiswurzelbohrers (in Kombination mit Mospilan 20 SG oder anderen Produkten)

Downloads zu Designer
Sicherheitsdatenblatt
64.7 KB
Gebrauchsanleitung
62.63 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Designer"
News
„Farm to Fork“- Strategie - Wie wird das Thema gesehen?

Mehr lesen
News
Rapserdflöhe und Blattläuse kontrollieren

Gut entwickelte Rapsbestände vor dem Winter sind Voraussetzung für hohes Ertragspotenzial. Auch wenn die Felder durch die häufigen Niederschläge schwer befahrbar sind, kontrollieren Sie ihren Raps genau. Es werden vermehrt starkes Auftreten von Blattläusen und Befall mit den Larven des Erdflohs gemeldet. Auch Schnecken sind da und dort bekämpfenswürdig.

Mehr lesen
News
Wintergetreide Herbizideinsatz - sicherer und flexibler im Herbst

Die Unkrautbehandlung im Herbst ist der Standard bei Wintergerste, bringt aber auch Vorteile bei früh gebautem Weizen, Roggen und Triticale. In der Regel sind Unkräuter (Ehrenpreis) und Ungräser (Windhalm, Ackerfuchs-schwanz) im jungen Entwicklungsstadium (bis Zweiblatt) leichter und sicherer bekämpfbar und die Konkurrenz ist bereits im Herbst ausgeschaltet. Arbeitstechnisch können stressige Spitzenzeiten im Frühjahr vermieden werden. Mit dem neuen Kwizda Getreide Pack Herbst und dem bewährten Viper Compact haben Sie die Top-Lösungen für Ihr Getreide.

Mehr lesen
News
Rapsschädlinge im Auge behalten

Nach dem Auflaufen der Rapspflanzen auf Schnecken und Erdfloh achten. Schnecken besonders in Staulagen und bei feuchter Witterung kontrollieren. Bei Bedarf zeitgerechte Behandlung vornehmen. Erdfloh bereits im Keimblatt behandeln, eventuell ein zweites Mal im 2-Blattstadium in Kombination mit Belkar.

Mehr lesen
News
Zuckerrübe: Cercospora-Spritzung - Belag nach Niederschlägen erneuern

Die Rüben profitieren von den hohen Niederschlagsmengen der letzten Tage. Der gut entwickelte Blattapparat muss aber vor Cercospora bis zum Schluss geschützt werden. Die Kontaktmittel Cuprofor Flow und Penncozeb DG tragen dafür die Hauptverantwortung – sind aber nach den starken Niederschlägen der letzten Tage nicht mehr voll wirksam.

Mehr lesen
News
Raps Herbizidstrategie 2020 im Nachauflauf

Der Raps ist überall angebaut und läuft durch die wüchsigen Bedingungen gut auf. Achten Sie auf Erdflöhe – es mussten schon Flächen umgebrochen werden! Achten Sie besonders bei feuchten Lagen auf Schneckenfraß! Mit Belkar werden die Unkräuter im Nachauflauf ab dem 2-Blattstadium kontrolliert, Tanaris sichert die Wirkung auf Ehrenpreis, Vogelmiere, Kamille und Rispe.

Mehr lesen
News
Raps Herbizidstrategie 2020 im Nachauflauf

Mit Belkar werden die Unkräuter im Nachauflauf kontrolliert, das neue Tanaris sichert die Wirkung auf Ehrenpreis, Vogelmiere, Kamille und Rispe. Erdflöhe können in der Tankmischung mit Cymbigon Forte bekämpft werden. Gegen Schadgräser und Ausfallgetreide sicher und kostengünstig Panarex einsetzen. Achten Sie heuer besonders auf Schnecken, die durch die feuchte Witterung vermehrt auftreten.

Mehr lesen
News
Zuckerrübe: nächste Cercospora-Spritzung

Die Rübenbestände lassen schöne Erträge erwarten. Damit auch die Zuckergehalte hoch sind, muss der Blattapparat gesund gehalten werden. Leistungsträger gegen die Cercospora ist Cuprofor Flow, das in Kombination mit Designer die Blattoberflächen schützt.

Mehr lesen
News
Zuckerrübe: 3. Cercospora-Spritzung

Ein gesundes Rübenblatt ist im Sommer, während der Haupteinlagerung von Zucker, besonders wichtig. Seit der 2. Cercospora-Behandlung sind meist schon 3 Wochen vergangen und der fungizide Schutz ist nicht mehr gegeben. Die regelmäßigen Niederschläge erhöhen den Infektionsdruck, daher jetzt die 3. Cercospora-Behandlung durchführen.

Mehr lesen
News
Zuckerrübe vor Cercospora schützen - volle Aufwandmengen anwenden!

Die Kombination aus starkem Rübenwachstum und hohen Temperaturen erhöht den Cercospora-Infektionsdruck. Es ist wichtig, keine zu langen Spritzabstände zu riskieren und volle Aufwandmengen der Produkte anzuwenden, damit die Rüben gesund bleiben. Wer bei der ersten Spritzung noch nicht den Sphere Maxxx Pack gespritzt hat, kann das bei der zweiten Cercosporaspritzung nachholen, sonst empfehlen wir Cuprofor flow + Designer und Rubric.

Mehr lesen
News
Wintergerste beim Grannenschieben

Die Wintergerstenbestände sind unterschiedlich in der Ertragserwartung und daher auch unsere Fungizidempfehlungen. Gemeinsam ist der Anwendungstermin, wenn 2/3 der Grannen geschoben sind, damit diese auch geschützt werden, aber noch kein Dach machen und auch der Blattapparat getroffen wird.

Mehr lesen
News
Expertentipps fürs Getreide: Korrekturen - Trockenheit - Kürzung - Herbizide in Sommerungen

Im Getreide stehen wichtige Maßnahmen an. Frostnächte, Wind und Trockenheit machen das Timing für Sie als Landwirt nicht ganz einfach. Mit den Kwizda Agro Expertentipps wollen wir Sie unterstützen.

Mehr lesen
News
Rübenderbrüssler-Alarm: Schädling wartet schon auf Zuckerrüben

Die Zuckerrübe ist Großteils angebaut und läuft in den nächsten Tagen auf. Pheromonfallen der Agrana sind auf den Rübenflächen eingegraben und viele Käfer werden gefangen. Das reduziert zwar die Population, aber Achtung, sobald die ersten Rüben herauskommen, sollten sie trotzdem mit den verfügbaren Insektiziden geschützt werden.

Mehr lesen
News
Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen: Bekämpfung des Rapsglanzkäfers

Das Schadpotenzial des Rapsglanzkäfers ist bei warmer, trockener Witterung am höchsten. Die Rapsbestände sind im Aufstängeln und die Knospen größtenteils noch geschlossen. Jetzt macht der Glanzkäfer den größten Schaden und das kostet Ertrag. Kontrollieren Sie ihre Bestände und setzen Sie die richtigen Maßnahmen.

Mehr lesen
News
Information zum Thema Netzmittel

Über Additive wird derzeit viel diskutiert. Zu Recht, so unterschiedlich die Pflanzenschutzmittel in ihren Eigenschaften und ihrem Anspruch an Wirkungsunterstützung sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an das dazu passende Additiv.

Mehr lesen
News
Wir stehen hinter der Zuckerrübe! Cercospora-Strategie 2020

Über keine Kultur wird mehr diskutiert als über die Zuckerrübe. Flächen, Preise, Rentabilität, Verarbeitungstruktur, Produktzulassungen und Schädlinge stehen im Fokus. Wir stehen voll hinter den Rübenproduzenten mit starken Pflanzenschutzlösungen. Mitentscheidend ist die Cercospora-Strategie für stabile Zuckererträge.

Mehr lesen