Designer

Einzigartiger Zusatzstoff für Fungizide und Insektizide
Packungsgrößen: 1 l, 5 l
Kulturen: Zuckerrübe, Triticale, Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Kartoffel, Mais, Zwiebelgemüse, Gemüsekulturen, Obstkulturen
Wirkstoffe: Synthetischer Latex, Aliphatische Alkohole, Siloxane

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  • Designer ist als einziges Additiv für Tauspritzungen geeignet
  • Geringe Wassermengen (150 - 200 l/ha) erhöhen die Schlagkraft
  • Benetzungsfunktion: größere benetzte Fläche - vor allem bei Kontaktfungiziden ist ein vollständiger, stabiler Fungizidfilm wichtig
  • Stickerfunktion: schützt die aktiven Stoffe vor dem Abwaschen durch Regen
  • Retentionsfunktion: verhindert Spritzverlust durch Zerstäuben der auftretenden Tropfen
Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Designer wird mit 0,15 l/ha angewendet und unter gleichmäßigem Rühren der fertigen Spritzbrühe zugegeben (bei sehr hohen Wassermengen/ha Designer mit 0,1 % anwenden). Das Produkt kann in allen Kulturen zu Insektiziden und Fungiziden beigegeben werden. Nach bisherigen Erfahrungen gibt es dadurch keine Änderungen hinsichtlich der Verträglichkeit.
Besonders gut geeignet und daher auch besonders empfohlen ist Designer bei:
Cercospora-Behandlungen in Zuckerrübe für Spritzbrühen mit Kontaktmitteln (Cuprofor flow, Penncozeb DG) - und systemischen Fungiziden (Caddy, Duett ultra, u.a.). Verbessert sowohl die Benetzung als auch die Dauerwirkung und Regenfestigkeit des Spritzfilmes. Phytophthora- und Alternaria-Behandlungen in Kartoffeln für Spritzbrühen mit Kontaktmitteln und system. Fungiziden.
Fungiziden und Insektiziden im Raps zur Verbesserung der Benetzung bei diversen Rapsschädlingen und dem Fungizideinsatz auf die wachsige Rapsoberfläche.
Fusarium-Behandlungen in die Getreideblüte zur besseren Benetzung und Erhöhung der Wirkungsgrade. Insektizidbehandlungen in diversen Kulturen gegen Blattläuse, Getreidehähnchen, Käfer des Maiswurzelbohrers (in Kombination mit Mospilan 20 SG oder anderen Produkten)

Downloads zu Designer
Sicherheitsdatenblatt
64.7 KB
Gebrauchsanleitung
62.63 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Designer"
News
Rebschutz aktuell - Austriebsspritzung

Die Weinreben befinden sich im Wollestadium und stehen kurz vor Knospenaufbruch bzw. sind im Begriff aufzugehen. In den nächsten Tagen ist stabiles, warmes Wetter angesagt. Tagestemperaturen >15°Celsius begünstigen den Knospenaufgang und somit auch das Erstauftreten von Schadmilben

Mehr lesen
News
Raps | Kulturführung aktuell

Je nach Anbauzeitpunkt und Bedingungen sind Rapsbestände vom Keimblatt bis 6-Blattstadium zu finden. Unsere Empfehlungen beziehen sich auf früh gebaute (ca. 20. August) und spät gebaute Rapse (bis Mitte September). Wir geben zu den Themen Erdfloh, Unkräuter und Rapsentwicklung fundierte Empfehlungen ab.

Mehr lesen
News
Zuckerrüben | Cercosporaspritzung

Der Cercospora-Druck stieg mit den Niederschlägen der letzten Tage deutlich an. Wenn die letzte Spritzung vor 3 oder mehr Wochen durchgeführt worden ist oder seither mehr als 50 mm Regen gefallen sind, ist ab Befahrbarkeit der Felder eine Erneuerung des Schutzfilmes notwendig.

Mehr lesen
News
Zuckerrüben | 3. Cercosporaspritzung

3 Wochen nach der 2. Cercosporabehandlung muss der Spritzfilm erneuert werden, damit die Bestände gesund bleiben. Auf der einen Seite wird der Neuzuwachs geschützt, auf der anderen Seite sind die Wirkstoffe nach 3 Wochen und erheblichen Niederschlägen nicht mehr effektiv und müssen erneuert werden.

Mehr lesen
News
Zuckerrübe vor Cercospora schützen

Die Kombination aus gebietsweise starkem Niederschlag, starkem Rübenwachstum und hohen Temperaturen erhöht den Cercospora-Infektionsdruck. Es ist wichtig, keine zu langen Spritzabstände zu riskieren und volle Aufwandmengen der Produkte anzuwenden, damit die Rüben gesund bleiben.

Mehr lesen