Designer

Einzigartiger Zusatzstoff für Fungizide und Insektizide
Packungsgrößen: 1 l, 5 l
Kulturen: Zuckerrübe, Triticale, Weizen, Roggen, Gerste, Hafer, Kartoffel, Mais, Zwiebelgemüse, Gemüsekulturen, Obstkulturen
Wirkstoffe: Synthetischer Latex, Aliphatische Alkohole, Siloxane

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  • Designer ist als einziges Additiv für Tauspritzungen geeignet
  • Geringe Wassermengen (150 - 200 l/ha) erhöhen die Schlagkraft
  • Benetzungsfunktion: größere benetzte Fläche - vor allem bei Kontaktfungiziden ist ein vollständiger, stabiler Fungizidfilm wichtig
  • Stickerfunktion: schützt die aktiven Stoffe vor dem Abwaschen durch Regen
  • Retentionsfunktion: verhindert Spritzverlust durch Zerstäuben der auftretenden Tropfen
Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Empfehlung

0,15 l Designer/ha als Zusatz zur Tankmischung mit Fungiziden oder Insektiziden

Designer wird mit 0,15 l/ha angewendet und unter gleichmäßigem Rühren der fertigen Spritzbrühe zugegeben (bei sehr hohen Wassermengen/ha Designer mit 0,1 % anwenden). Das Produkt kann in allen Kulturen zu Insektiziden und Fungiziden beigegeben werden. Nach bisherigen Erfahrungen gibt es dadurch keine Änderungen hinsichtlich der Verträglichkeit.
Besonders gut geeignet und daher auch besonders empfohlen ist Designer bei:
Cercospora-Behandlungen in Zuckerrübe für Spritzbrühen mit Kontaktmitteln (Cuprofor flow, Penncozeb DG) - und systemischen Fungiziden (Caddy, Duett ultra, u.a.). Verbessert sowohl die Benetzung als auch die Dauerwirkung und Regenfestigkeit des Spritzfilmes. Phytophthora- und Alternaria-Behandlungen in Kartoffeln für Spritzbrühen mit Kontaktmitteln und system. Fungiziden.
Fungiziden und Insektiziden im Raps zur Verbesserung der Benetzung bei diversen Rapsschädlingen und dem Fungizideinsatz auf die wachsige Rapsoberfläche.
Fusarium-Behandlungen in die Getreideblüte zur besseren Benetzung und Erhöhung der Wirkungsgrade. Insektizidbehandlungen in diversen Kulturen gegen Blattläuse, Getreidehähnchen, Käfer des Maiswurzelbohrers (in Kombination mit Mospilan 20 SG oder anderen Produkten)

Downloads zu Designer
Sicherheitsdatenblatt
64.7 KB
Gebrauchsanleitung
62.63 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Designer"
News
Regenzeit ist Schwammerlzeit - mit Mehltau und Septoria rechnen

Mit den Niederschlägen und höheren Temperaturen der letzten Wochen steigt der Infektionsdruck. Mit Mehltau, Septoria Tritici und Rostinfektionen muss gerechnet werden und Fungizidspritzungen zum Fahnenblatt werden dringend angeraten. Wer nicht, oder nur schwach eingekürzt hat, kann mit Fabulis OD und Cerone in einer Überfahrt mit dem Fungizid nachkürzen. Hähnchen nicht übersehen!

Mehr lesen
News
Wintergerste Pflanzenschutz Fahnenblatt bis Grannenschieben

Die Wintergerstenbestände sind trotz der Trockenheit meist gut entwickelt und haben ein hohes Ertragspotenzial. Jetzt, zum Grannenschieben, stehen wichtige Pflanzenschutzmaßnahmen an, damit dieses Potenzial ausgeschöpft werden kann.

Mehr lesen
News
Expertentipps fürs Getreide: Korrektur, Kürzung, Herbizide in Sommerungen

In Wintergetreide muss die Unkrautbehandlung abgeschlossen bzw. die Korrekturspritzung durchgeführt werden. Der Winterweizen ist im BBCH 31-32, dem optimalen Stadium für die Kürzung mit Fabulis OD. Das Sommergetreide ist in der Regel gut entwickelt und auch hier steht die Unkrautbehandlung an.

Mehr lesen
News
Austriebsspritzung

Die Weinreben stehen kurz vor Knospenaufbruch bzw. sind im Begriff aufzugehen. Nach Vorüberziehen der Kaltfront wird nächste Woche eine rasche Entwicklung einsetzen. Höhere Tagestemperaturen (>15 °C) begünstigen diese Entwicklung und sind für eine wirksame Austriebspritzung mit Schwefel essentiell.

Mehr lesen
News
Achtung auf Rapsglanzkäfer und späten Kohltriebrüssler!

Schon vor der kalten Phase gab es lokal verstärktes Auftreten von Rapsglanzkäfern und eine massive 2. Welle des Kohltriebrüsslers. Kontrollieren Sie Ihre Bestände und Gelbschalen noch vor dem Wochenende und führen Sie bei Bedarf eine Behandlung durch. Bei steigenden Temperaturen macht der Glanzkäfer den größten Schaden und das kostet Ertrag.

Mehr lesen