Pfl. Reg. Nr.: 3553

Belem 0,8 MG

Bodengranulat gegen Drahtwurm und Maiswurzelbohrer in Mais, sowie Drahtwurm in Sonnenblume, Hirse und Kartoffel
Formulierung: Mikrogranulat
Packungsgrößen: 12 kg
Kulturen: Mais, Sonnenblume, Sorghum-Hirse, Zuckermais, Kartoffel
Wirkstoffe: Cypermethrin
Wirkstoffgruppe: IRAC 3
  • Wirksam und zugelassen gegen Maiswurzelbohrer
  • Wichtiges Produkt gegen die Larven in umfassender Diabrotica-Strategie
  • Drahtwurm-Zulassung in Mais, Zuckermais, Sonnenblume, Hirse und Kartoffel

Gegen die Larven des Maiswurzelbohrers (Diabrotica virgifera virgifera) und Drahtwurm (Agriotes sp.) in Mais im Ackerbau mit einer Aufwandmenge von 12 kg/ha. Maximal 1
Anwendung; Mit Granulatstreuer bei der Saat als Saatreihenbehandlung mit Erdabdeckung ausbringen.

Empfehlung

12 kg Belem 0,8 MG/ha gleichmäßig, mit richtig montierten Diffusoren während der Aussaat in der Säfurche verteilen. Schützt den behandelten Wurzelbereich gegen Diabrotica-Larven und Drahtwurm.

Gegen Drahtwurm in Sonnenblume und Sorghumhirse im Ackerbau mit einer Aufwandmenge von 12 kg/ha. Maximal 1 Anwendung; Mit Granulatstreuer bei der Saat als Saatreihenbehandlung mit Erdabdeckung ausbringen.

Empfehlung

12 kg Belem 0,8 MG/ha gleichmäßig, mit richtig montierten Diffusoren während der Aussaat in der Säfurche verteilen. Schützt den behandelten Wurzelbereich gegen Diabrotica-Larven und Drahtwurm.

Gegen Drahtwurm in Zuckermais im Gemüsebau mit einer Aufwandmenge 12 kg/ha. Maximal 1 Anwendung; Mit Granulatstreuer bei der Saat als Saatreihenbehandlung mit Erdabdeckung
ausbringen.

Empfehlung

12 kg Belem 0,8 MG/ha gleichmäßig, mit richtig montierten Diffusoren während der Aussaat in der Säfurche verteilen. Schützt den behandelten Wurzelbereich gegen Drahtwurm.

Gegen Drahtwurm in Kartoffel im Ackerbau mit einer Aufwandmenge 24 kg/ha. Maximal 1 Anwendung; Mit Granulatstreuer bei der Pflanzung als Saatreihenbehandlung mit
Erdabdeckung ausbringen.

Empfehlung

24 kg Belem 0,8 MG/ha gleichmäßig, mit richtig montierten Diffusoren während der Aussaat in der Säfurche verteilen. Schützt den behandelten Wurzelbereich gegen Drahtwurm.

Gegen die Larven des Maiswurzelbohrers (Diabrotica virgifera virgifera) und Drahtwurm (Agriotes sp.) in Mais im Ackerbau bei hohem Befallsdruck mit einer Aufwandmenge von 24 kg/ha. Maximal 1 Anwendung; Mit Granulatstreuer bei der Saat als Saatreihenbehandlung mit Erdabdeckung ausbringen.
Keine Anwendung im Direktsaatverfahren. Klassifikation des/der Wirkstoffe(s) gemäß Insecticide Resistance Action Committee (IRAC): Wirkmechanismus (IRAC GRUPPE): 3A.

Empfehlung

24 kg Belem 0,8 MG/ha gleichmäßig, mit richtig montierten Diffusoren während der Aussaat in der Säfurche verteilen bei starkem Befall anwenden

Belem 0,8 MG hat ein spezifisches Gewicht von ca. 1,4 kg pro Liter und wird mit 12 kg pro Hektar angewendet: Die genaue Einstellung der Granulatstreuer ist wichtig für die optimale Verteilung von Belem 0,8 MG. Durch die Ausbringung von Belem 0,8 MG mit Mikrogranulatstreuern bei der Aussaat ist eine Mischung mit anderen Produkten nicht sinnvoll. Eine Mischung mit mikrogranulierten Bodendüngern in einem Granulatbehälter soll keinesfalls durchgeführt werden, da es aufgrund der unterschiedlichen spezifischen Gewichte zu einer Entmischung, ungleichmäßigen Verteilung und massiven Wirkungsverschlechterung kommen würde. Bei technisch hochwertigen Granulatstreuern mit 2 getrennten Vorratskammern und Dosiereinrichtungen, oder 2 getrennt aufgebauten einfachen Granulatstreuern, kann Belem 0,8 MG problemlos gemeinsam mit mikrogranulierten Bodendüngern ausgebracht werden.

Downloads zu Belem 0,8 MG
Sicherheitsdatenblatt
122.84 KB
Gebrauchsanleitung
75.08 KB