Pfl. Reg. Nr.: 3158

Artus

Systemisches Herbizid gegen einjährige zweikeimblättrige Unkräuter im Getreide
Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat
Packungsgrößen: 0.1 kg
Kulturen: Sommerweichweizen, Winterweichweizen, Winterhartweizen, Wintertriticale, Sommergerste, Sommerroggen, Wintergerste, Dinkel, Winterroggen, Sommertriticale, Sommerhartweizen, Winterhafer, Sommerhafer
Wirkstoffe: Carfentrazone-Ethyl, Metsulfuron-Methyl
Wirkstoffgruppe: HRAC E, HRAC B
  • Geringe Aufwandmenge (100 g für 2 ha)
  • Anwenderfreundliche Verpackung
  • Temperaturunabhängig einsetzbar

Gegen zweikeimblättrige Unkräuter mit 50 g/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen im Frühjahr, BBCH 13 (3-Blattstadium) bis BBCH 32 (2-Knotenstadium) max. 1x spritzen.

Empfehlung

40 g Artus/ha in allen Winter- und Sommergetreidearten
30 g Artus/ha im Sommergetreide gegen alle wichtigen Samenunkräuter
30 g Artus + 0,25 l Pixxaro EC/ha zur Wirkungsabsicherung bei starkem Klettenlabkrautdruck
30 g Artus + 30 g Express SX/ha gegen wichtige Samenunkräuter und Disteln im Sommergetreide und Hafer

Die Tankmischung von ARTUS ist mit allen handelsüblichen Herbiziden nach bisherigen Erfahrungen möglich. Im Zweifelsfall Beratung von Ihrem Pflanzenschutzberater anfordern.

Geeignete Mischpartner sind:

  • Herbizide: ARTUS kann mit Wuchsstoffherbiziden wie Pixxaro EC oder Ariane* C oder gegen Disteln mit Express SX gemischt werden. Die Tankmischung mit anderen Herbiziden ist in der Praxis meist nicht sinnvoll, in vielen Fällen aber möglich.
  • Insektizide: Pyrethroide
  • Wachstumsregler: CCC
  • Flüssigdünger: Mischungen mit (Marken-) AHL sind unter optimalen Witterungs- und Kulturbedingungen möglich. Bei einer Tankmischung mit AHL (pur) wird ARTUS in einer geringen Menge Wasser vorgelöst und erst dann der AHL beigegeben.
  • Nicht mischen mit: morpholin- und/oder azolhaltigen Fungiziden trinexapac-, mepiquat- oder ethephonhaltigen Wachstumsreglern, Netzmitteln und Ölen, Ralon Super, Topik, pinoxadenhaltigen Herbiziden.

Auf keinen Fall gemeinsam mit Netzmitteln ausbringen.
Dreiermischungen bestehend aus ARTUS, CCC und Fungiziden sollten nicht zur Anwendung kommen.
Bei Verwendung mehrerer Produkte in einer Tankmischung können unvorhergesehene Wechselwirkungen auftreten. Generell sind die Gebrauchsanleitungen der Mischpartner zu beachten sowie die Grundsätze der Guten Landwirtschaftlichen Praxis. Für eventuell negative Auswirkungen von durch uns nicht empfohlene Tankmischungen haften wir nicht, da nicht alle in Betracht kommenden Mischungen geprüft werden können.
Empfohlene Reihenfolge bei der Mischung von Pflanzenschutzmitteln
Bei Verwendung mehrerer Produkte in einer Tankmischung können unvorhergesehene Wechselwirkungen auftreten. Generell sind die Gebrauchsanleitungen der Mischpartner zu beachten sowie die Grundsätze der Guten Landwirtschaftlichen Praxis. Für eventuell negative Auswirkungen von durch uns nicht empfohlene Tankmischungen haften wir nicht, da nicht alle in Betracht kommenden Mischungen geprüft werden können.

  1. Wasserlösliche Folienbeutel: WSB
  2. Wasserlösliche Granulate: SG
  3. Wasserdispergierbare Granulate: WG
  4. Wasserlösliche Pulver: WP
  5. Suspensionskonzentrate: SC
  6. Verkapselte Suspensionen (CS)
  7. Suspo-Emulsionen: SE
  8. Dispersionen in Öl: OD
  9. Emulsionen, Öl in Wasser: EW
  10. Emulsionskonzentrate: EC
  11. Öle, Netzmittel (Tenside), Formulierungshilfsstoffe
  12. Flüssigdünger und Spurennährstoffe
  13. Driftverzögerer

Bei Produkten in Folienbeuteln, bei Pulvern und Granulaten sollte der nächste Mischpartner erst zugegeben werden, wenn eine vollständige Auflösung erfolgt ist.

Downloads zu Artus
Sicherheitsdatenblatt
122.21 KB
Gebrauchsanleitung
110.02 KB