Pfl. Reg. Nr.: 3260

Arigo

Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern sowie Quecke im Mais
Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat
Packungsgrößen: 1,25 kg (4 - 5 ha)
Kulturen: Mais
Wirkstoffe: Mesotrione, Nicosulfuron, Rimsulfuron
Wirkstoffgruppe: HRAC F2, HRAC B
  • Sehr gute Verträglichkeit und Mischbarkeit
  • Sehr breit wirksam, besonders auf alle Schadgräser
  • Weites Anwendungsfenster – jetzt jedes Jahr anwendbar

Gegen einjährige ein- und zweikeimblättrige Unkräuter mit 330 g/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, BBCH 12 (2-Blattstadium) bis BBCH 18 (8-Blattstadium) spritzen mit Netzmittelzusatz.

Empfehlung

250 g Arigo + 0,4 l Neo-wett/ha im 2 - 6-Blattstadium bei geringem Unkrautdruck
312,5 g Arigo + 0,4 l Neo-wett/ha im 2 - 6-Blattstadium bei starkem Unkrautdruck und spätem Einsatz

Mögliche Tankmischungspartner zu Arigo:

2 l Spectrum Gold, 1 l Spectrum*, 2 l Gardo Gold, 1 l Basar*, 0,5 l Buctril**, 0,3 kg Oceal*

* Tankmischungspartner für Grundwasserschongebiete geeignet;
** nur 0,25 l Netzmittel Neo-Wett/ha

Arigo ist mit den meisten gebräuchlichen Maisherbiziden mischbar. Je nach Art und Formulierung des Mischpartners sollte jedoch eine verringerte Aufwandmenge von Arigo eingesetzt werden. Arigo darf nicht mit bentazonhaltigen Produkten gemischt werden. Derartige Produkte beeinflussen den Abbau von Nicosulfuron in Mais negativ. Arigo darf nicht mit Ölen und Insektiziden gemischt werden (Beratung anfordern). Bei Verwendung mehrerer Produkte in einer Tankmischung können unvorhergesehene Wechselwirkungen auftreten. Generell sind die Gebrauchsanleitungen der Mischpartner zu beachten sowie die Grundsätze der Guten Landwirtschaftlichen Praxis. Für eventuell negative Auswirkungen von durch uns nicht empfohlene Tankmischungen haften wir nicht, da nicht alle in Betracht kommenden Mischungen geprüft werden können.

Downloads zu Arigo
Sicherheitsdatenblatt
237.71 KB
Gebrauchsanleitung
78.33 KB