Pfl. Reg. Nr.: 3217

Allowin

Granulatköder zur Bekämpfung von Schnecken im Acker-, Gemüse, Obst- und Zierpflanzenbau sowie unter Glas
Formulierung: Granulatköder
Packungsgrößen: 4 kg, 18 kg
Kulturen: Weinrebe, Beerenobst, Erdbeere, Kartoffel, Zuckerrübe, Futterrübe, Kohlrübe, Brokkoli, Rosenkohl, Blumenkohl, Kopfkohle (Weiß-, Rot-, Spitz-, Rosen- und Wirsingkohl), frische Kräuter, Spinat, Hülsenfrüchte, Artischocke, Raps, Roggen, Weizen, Gerste, Hafer, Triticale, Mais, Zuckermais, Wiesen, Weiden, Rasen, Zierpflanzen
Wirkstoffe: Metaldehyd
  • Erfasst alle Nackt- und Gehäuseschnecken sicher
  • Breite Zulassung im Acker-, Gemüse-, Obst und Zierpflanzenbau
  • Einzigartige Vorteile im Vergleich zu anderen Schneckenkörnern hinsichtlich Regenfestigkeit – Lockwirkung – Streubarkeit – Wirkungsgeschwindigkeit und –sicherheit

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Auftreten, ab 7 Tage vor dem Austrieb bis BBCH 69 (Ende der Blüte)breitflächig zwischen die Kulturpflanzen streuen oder auf die Kulturpflanzenreihen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Auftreten, ab 7 Tage vor dem Austrieb bis BBCH 69 (Ende der Blüte)breitflächig zwischen die Kulturpflanzen streuen oder auf die Kulturpflanzenreihen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Einschränkung: ausgenommen Erdbeeren

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Auftreten, ab 7 Tage vor dem Austrieb bis BBCH 69 (Ende der Blüte)breitflächig zwischen die Kulturpflanzen streuen oder auf die Kulturpflanzenreihen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Pflanzen bis BBCH 97 (Laubblätter und Stängel abgestorben) breitflächig zwischen die Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen. Wartefrist: 7 Tage

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen bzw. Pflanzen bis BBCH 15 (5. Laubblatt entfaltet) breitflächig zwischen die Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen bzw. Pflanzen bis BBCH 15 (5. Laubblatt entfaltet) breitflächig zwischen die Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 4 kg/ha bei der Saat direkt in die Saatfurche streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 4 kg/ha bei der Saat direkt in die Saatfurche streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha ab 7 Tage vor dem Säen bzw. Pflanzen, bis Stadium 41 (Beginn der Seitenknospenbildung bzw. Beginn der Blumenbildung: Vegetationskegelbreite größer als 1 cm³ breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha ab 7 Tage vor dem Säen bzw. Pflanzen, bis Stadium 41 (10 % der zu erwartenden art-/sortentypischen Blattfläche erreicht bzw. Beginn der Kopfbildung; die 2 jüngsten Blätter entfalten sich nicht mehr) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen, bis Stadium 15 (5. Laubblatt entfaltet) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen bzw. Pflanzen, bis Stadium 51 (Hauptinfloreszenz inmitten der obersten Blätter sichtbar) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen, bis Stadium 15 (5. Laubblatt bzw. 5. Ranke entfaltet) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen, bis Stadium 17 (7. Laubblatt entfaltet) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Empfehlung

3 kg Allowin/ha bei früher Anwendung vor dem Auflaufen der Kultur

4 kg Allowin/ha bei Furchenanwendung

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 4 kg/ha bei der Saat direkt in die Saatfurche streuen.

Empfehlung

3 kg Allowin/ha bei früher Anwendung vor dem Auflaufen der Kultur

4 kg Allowin/ha bei Furchenanwendung

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen, bis BBCH 29 (Ende der Bestockung: Maximale Anzahl der Bestockungstriebe erreicht) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 4 kg/ha vor der Saat als Beimischung zum Saatgut.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen, bis BBCH 15 (5. Laubblatt entfaltet) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen, bis BBCH 15 (5. Laubblatt entfaltet) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 4 kg/ha bei der Saat direkt in die Saatfurche streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 4 kg/ha bei der Saat direkt in die Saatfurche streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen, bis BBCH 15 (5. Laubblatt entfaltet) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen bzw. Pflanzen, bis BBCH 99 (Eintreten der Vegetationsruhe) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Gegen Gehäuseschnecken und Nacktschnecken mit 5 kg/ha bei Befall, ab 7 Tage vor dem Säen bzw. Pflanzen, bis BBCH 99 (Eintreten der Vegetationsruhe) breitflächig zwischen den Kulturpflanzen im Abstand von 5 Tagen streuen.

Eventuell als Beimischung zur Saat (siehe Produktblatt von Allowin unter "Anwendung").

Downloads zu Allowin
Sicherheitsdatenblatt
97.03 KB
Gebrauchsanleitung
71.5 KB