Pflanzenschutzberater Johann Andert | © Kwizda Agro GmbH
Saison 2023 - am 13.04.2023

Rebschutz aktuell - Austriebsspritzung

Teilen

Die Weinreben befinden sich im Stadium Knospenschwellen, in Gunstlagen bereits im Wollestadium. Weshalb eine Austriebsspritzung und andere Maßnahmen gemacht werden sollen und womit erfahren sie hier:

 

Empfehlung gegen Kräusel- und Pockenmilbe

7, 5 kg Netzschwefel Kwizda/ha

 

 

Schwefelpräparate sind nunmehr die einzigen regulären „Akarizide“ gegen Schadmilben, die schon während der Knospenentwicklung aktiv sind, während die Raubmilben sich erst zeitverzögert entwickeln. Besonders gefährlich sind Kräuselmilben, welche die Weinstöcke unregelmäßig austreiben lassen und zu Kurzknotigkeit, Zick-Zack-Wuchs und Blattdeformationen führen können. Netzschwefel Kwizda zeitig vor Knospenaufbruch appliziert ist die beste Maßnahme, um die aus den Knospen wandernden Kräusel- und Pockenmilben zu bekämpfen. In Oidium-Problemflächen (Oidiumfiguren) fungiert Netzschwefel Kwizda auch als Fungizid mit Nebenwirkung auf Phompsis. Bei Applikation sollten sich die Knospen im Wollestadium befinden und Tagestemperaturen > 15 °C vorliegen. 

Notfallzulassung Samba K gegen Kräusel- und Pockenmilbe

0,5 l/ha vor der Blüte; 1 l/ha nach der Blüte (bis 1,6 l/ha zugelassen)

Sollte die Austriebsspritzung verpasst worden sein bzw. sich nachträglich Probleme aufschaukeln.

 

 

 

 

 

Knospenfraß durch Rhombenspanner und Eulenarten

0,2 – 0,4 l Mimic + 0,15 l Designer*/ha

*Designer zeichnet sich durch beste Benetzung als auch Haft- und Wirkungsverbesserung von Kontaktwirkstoffen aus!

 

 

 

 

Werden vermehrt bis auf den Grund abgefressene Knospen gesichtet, so handelt es sich um schädliche Raupen wie Rhombenspanner oder Eulenraupen. Bei Befall kann im Zuge der Schwefel-Austriebsspritzung mit Mimic + Designer gemeinsam ausgebracht werden. Mimic darf auch noch später bis BBCH 55 gegen Eulenarten und gegen Traubenwickler eingesetzt werden.

 

Verbiss von Knospen und Trieben durch Rehwild:

10 – 15 l Trico/ha mit 50 l Wasser solo anwenden

Die Knospen werden durch Rehe nicht so feinsäuberlich bis zum Knospengrund ausgehöhlt wie durch Rhombenspanner und andere Raupen. 2 Anwendungen im Abstand von 28 Tagen. Gezielt auf die zu schützenden Jungtriebe applizieren. Nicht in der Hitze und nicht in Tankmischungen ausbringen (5 Tage Abstand zu anderen Spritzungen).

 

 

 

 

 

 

Johann Andert      0664/822 57 10               

Weinbau überregional 

 

Martin Kaiser        0664/822 58 70

Weinbau überregional

 

Michael Hartl         0664/780 02 489

Weinviertel

 

Marius Pimpel       0664/852 92 79

Burgenland, Carnuntum, Thermenregion

 

Mario Hopfer         0664/8860 85 47

Steiermark

 

Pfl. Reg. Nr.: Netzschwefel Kwizda 1941; Samba K 2762; Mimic 2620; Trico 2787.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kwizda-agro.at

oder telefonisch von Ihrem regionalen Pflanzenschutzberater

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Kwizda Agro GmbH