REBSCHUTZ AKTUELL

Bis auf die Niederschläge von zuletzt war es insgesamt eher zu trocken und kühl. Dies sorgte wie schon 2021 für eine verzögerte Entwicklung. In wärmeren Regionen befinden sich die Reben im 3-5 Blattstadium, welches bald im gesamten Weinbaugebiet erreicht sein wird.

2022 am 10.05.2022
Teilen auf:

Empfehlung Fungizidanwendung:

Wo bislang keine Schwefel-Austriebsspritzung gemacht wurde bzw. nicht gemacht werden konnte, empfiehlt sich jetzt eine Behandlung gegen Oidium und Peronospora. Netzschwefel hat eine Wirkung auf Schadmilben und eine gewisse Nebenwirkung gegen Phomopsis.

Gegen Peronospora, Oidium:

                        0,1 kg Reboot (Feuchtgebiet 0,2 kg Reboot + 2 l Kwizda Vital)

                        + 0,8 % Karma SG (max. 2 kg/ha) (wo starker Oidium-Vorjahresbefall)

                        + 2-3 kg Netzschwefel Kwizda/ha

 

Bekämpfung der Stockaustriebe und Herbizidbehandlung:

 

KABUKI GO entfernt kostengünstig Stockaustriebe in allen Rebsorten

1 Anwendung mit 0,4 l Kabuki + 0,4 l Gondor in 100-200 Liter Wasser

oder

2 Anwendungen mit 0,2 l Kabuki + 0,2 l Gondor in 100-150 Liter Wasser im Abstand von mind. 14 Tagen.

 

Einsatz in Ertragsanlagen ab dem 3. Standjahr möglich. Nur mit Abschirmvorrichtung arbeiten! Die meisten gleichzeitig auftretenden Unkräuter werden miterfasst.

Nur nicht verholzte Stockaustriebe werden mit KABUKI GO bis ca. 15-20 cm bekämpft.

 

In Weinreben ab dem 4. Standjahr kann die Bekämpfung der Stockaustriebe mit der Herbizidbehandlung in einer Tankmischung ausgebracht werden:

Bei 60 cm Unkrautstreifen jetzt der ideale Zeitpunkt.

Bei Vorhandensein von Gräsern Focus Ultra 1%-ig zusetzen (1 l/100 l Wasser).

 

0,2 l Kabuki + 0,2 l Gondor + 40 g Katana/ha in 100-150 l Wasser

 

Verbiss von Knospen und Trieben durch Rehwild:

 

10 – 15 l Trico/ha mit 50 l Wasser solo anwenden

Junges Laub und Knospen schmecken dem Rehwild besonders gut.

2 Anwendungen im Abstand von 28 Tagen. Gezielt auf die zu schützenden Jungtriebe applizieren. Nicht in der Hitze und nicht in Tankmischungen ausbringen (5 Tage Abstand zu anderen Spritzungen)

 

Ihre Weinbauberater informieren Sie gerne:

 

Johann Andert       0664/822 57 10                  Martin Kaiser          0664/822 58 70

Weinbau überregional                                         Weinbau überregional

 

Marius Pimpel         0664/852 92 79                   Mario Hopfer           0664/8860 85 47

Burgenland, Carnuntum, Thermenregion              Steiermark

 

Michael Hartl           0664/780 02 489

Weinviertel

                                   

Pfl.Reg.Nr.: Kabuki 2907; Trico 2787; Netzschwefel Kwizda 1941; Katana 3106-901, Reboot 3640; Karma SG 3398.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.kwizda-agro.at

oder telefonisch von Ihrem Kwizda Agro Pflanzenschutzberater

 

Mit freundlichen Grüßen

Kwizda Agro GmbH