Rebschutz Aktuell: Traubenschluss bis Beginn Reife

Aufgrund der zögerlichen Blüte findet man in den verschiedenen Regionen, als auch im Weingarten selbst, unterschiedliche Entwicklungsstadien.

am 14.07.2020
Teilen auf:

 

Peronospora:
Der große Schub an Niederschlägen dürfte vorbei sein und damit hat sich auch das Risiko von Infektionen vorerst reduziert – kann beim nächsten Niederschlag aber schnell wieder ansteigen. In befallsfreien Anlagen empfehlen wir daher den tiefenwirksamen Kwizda Wein Pack. Bei Infektionsgefahr kann alternativ der teilsystemische VinoVin Pack verwendet werden.

Oidium:
In den letzten Wochen herrschte ein extrem hoher Oidiumdruck, welcher laut Vitimeteo (www.vitimeteo) etwas zurückgeht. Mit beiden zuvor genannten Packs wird Oidium sicher aus dem Weingarten ferngehalten.

Botrytis und Traubenwickler:
Es ist höchste Zeit nun auch ein Botrytizid und ein Mittel gegen die bereits geschlüpften Raupen des Traubenwicklers der Tankmischung beizumengen, damit auch das Stielgerüst benetzt wird.

 

Empfehlung:

0,3 l Kusabi + 2,5 l Videryo F ( = Kwizda Wein Pack)
Alternativ: 2 kg Vinostar + 0,5 l NissoVin ( = VinoVin Pack)
+ 1 l Cuprofor flow
(zur Beerenabhärtung und besseren Holzreife)
+ 1,2 kg Kamuy (Botrytizid) oder 2 kg Prestop (biolog. Botrytizid)
+ 160 ml SpinTor (auch bei Insektizidverzicht gegen Ohrwurm und Traubenwickler)
oder + 125 g Steward/ha (sehr gute Nebenwirkung auf Ohrwurm)

TIPP: Sollte die Fungizidspritzung erst kürzlich erfolgt sein, empfiehlt sich jetzt eine Botrytisbehandlung mit 0,7 kg Kamuy oder 1,5 kg Prestop + 160 ml SpinTor (einziges Insektizid mit einer Zulassung gegen Ohrwurm) oder + 125 g Steward + 0,15 l Designer/ha in die Traubenzone.

Hinweis: Prestop kühl lagern bei 4 - 8 °C

 


Pfl.Reg.Nr.: Kusabi 3825; Videryo F 3783; SpinTor 3296; Kamuy 3353-901; Prestop 3680; Steward 2737; Vinostar 3269; Nissovin 3157-901; Cuprofor flow 3034-901