Qualitätsdüngung + Schutz vor Fusarium, Braunrost, Mehltau

Die feucht-kühle Witterung lässt beim Getreide hohe Erträge zu. Sichern Sie jetzt, zur Weizenblüte die Qualität ab! Bestände nach Mais oder Weizen gegen Fusariosen behandeln, bei allen Flächen das Fahnenblatt gesund halten (Braunrost, Mehltau, Septoria). Blattdüngung gegen Trockenstress und für hohen Proteingehalt.

2021 am 08.06.2021
Teilen auf:

Späte Blatt- und Ährenkrankheiten:
Zur Ertrags- und Qualitätsbildung leisten Fahnenblatt und Ähre in den nächsten Wochen Enormes. Dafür müssen sie gesund gehalten und gut mit Nährstoffen versorgt werden. Laut Warndienst herrscht in ganz Österreich starker Mehltaudruck und verbreitet wird Braunrost kommen. Hier die Prognosen von www.warndienst.at.

Günstige Lösung mit guter Wirkung auf Blattkrankheiten und Fusariosen
Pronto Plus
ist mit dem Wirkstoff Spiroxamine der Mehltauspezialist, Tebuconazole ist stark gegen Braunrost und wirkt auch gegen Fusariosen. Designer ist wichtig für die Wirkstoffverteilung und Anhaftung in der Ähre.

1,5 l Pronto Plus/ha + 150 ml Designer mit reduzierter Wassermenge (150-200 l/ha)

 

Starke Lösung gegen Fusariosen
Besonders bei Vorfrucht Mais oder Weizen in Kombination mit pflugloser Bodenbearbeitung kann der Regen in die Blüte zu Infektionen mit Fusariosen führen. Diese sind nur bei rascher Behandlung (innerhalb von 48 Stunden) zu stoppen.

0,8 l Prosaro/ha + 150 ml Designer mit reduzierter Wassermenge (150-200 l/ha)

 

Schutz des Fahnenblattes vor Hähnchenfraß, der Ähre vor Blattläusen und Thripsen

50 ml Cymbigon Forte + 150 ml Designer/ha
Gegen Getreidehähnchen und Blattläuse (und Thripse) – bei Bedarf in einer Überfahrt möglich.

 

Vorteile von Wuxal K40 vor Trockenphasen
Kalium regelt den Wasserhaushalt der Pflanzen und schützt vor Trockenstress, dadurch setzt das Getreide den verfügbaren Stickstoff um und erhöht den Proteingehalt im Korn.

2 l Wuxal K40/ha
Vorbeugender Einsatz vor Trockenphasen zur Optimierung des Wasserhaushaltes

 

Wir empfehlen zur Sicherung des Eiweißgehaltes:

15 l Azo-Speed/ha
Frühestens zur Blütenbehandlung, aber besser 10 bis 14 Tage nach der Blüte

Vorteile von Azo-Speed

  • Mit wichtigen Nährstoffen in flüssiger Form
    300 g/l Stickstoff, 67 g/l Schwefel, 33 g/l Magnesium
  • sehr gute Verträglichkeit
  • zur Qualitätsabsicherung
    10 Tage nach der Blüte spritzen
  • Reduktion der Wasserhärte

Pfl.Reg.Nr.: Prosaro 3054; Pronto Plus 2628; Cymbigon Forte 3998