Engerlinge im Grünland | Betreiben Sie „Vogel-Strauß-Politik“?! Ampferkontrolle durchführen

Heuer war ein starkes Flugjahr bei Mai- und Junikäfern. Nach der Paarung hat jedes Weibchen ca. 70 Eier abgelegt, daraus sind die L1 Larven geschlüpft, haben sich in größere L2 Larven (=Engerlinge) entwickelt und fressen an den Wurzeln. Auch wenn Sie es oberflächlich heuer noch nicht sehen, die Engerlinge sind da und müssen bekämpft werden. 2022 ist ein Hauptfraßjahr und bei trockenen Bedingungen existenzbedrohend für Grünlandbetriebe.

2021 am 17.08.2021
Teilen auf:

 

Betreiben Sie „Vogel-Strauß-Politik“?
Sie ignorieren die Bedrohung, hoffen, dass nächstes Jahr durchgängig feuchte Witterung herrscht und das Grünland den Wurzelverlust ausgleichen kann.
Was, wenn nicht? Futter zukaufen? Woher? Wieviel kostet das? Tiere verkaufen?

Betreiben Sie „Vogel-Strauß-Politik“!
Stecken Sie den Kopf nicht in den Sand, sondern auf den gefährdeten Wiesenflächen in den Boden. Überprüfen Sie den Befall mit Engerlingen und lassen Sie den Maschinenring noch jetzt in den nächsten 3 Wochen eine Behandlung mit dem Cultangerät durchführen.

Schauen Sie sich die Empfehlungen der LK Oberösterreich und des MR an!
Link: Das Grünland jetzt auf Engerlingbefall kontrollieren! LK - Grünland & Futterbau

 

 

Artis Pro - Engerlingstrategie des Maschinenringes:

Finden sich mehr als 40 kleine Maikäfer-Engerlinge oder mehr als 70 Junikäfer-Engerlinge pro Quadratmeter, empfiehlt es sich jedenfalls Maßnahmen zu setzen.

 

Einmalanwendung:

3 kg Artis Pro /ha

 

Spezialangebot / Doppelanwendung:

2 mal 2,5 kg Artis Pro /ha
1 kg Artis Pro kostenlos
(5 kg zum Preis von 4 kg)
+
eine halbe Stunde Beratung durch deinen Maschinenring Agrarbetreuer kostenlos

 

_____________________________

 

Artis Pro ist ein mikrobiologischer Pflanzenhilfsstoff, zur Anwuchsunterstützung nach mechanischer Engerlingsbehandlung oder zur Ausbringung mit dem Cultan-Gerät.; InfoXgen-gelistet – auch für Bio-Betriebe. Artis Pro erhöht die Sporenzahl des im Boden natürlich vorkommenden Pilzes Beauveria bassiana. Bei 3 kg/ha werden 45 Mio Sporen/m² mit der Spritze ausgebracht + eingearbeitet.

Anwendungsvideo: https://youtu.be/Vac4lLQ4qpE

 

_____________________________

 

 

Ampfer- und Unkrautstrategie im Grünland 2021

 

Simplex:

Simplex bietet die beste und nachhaltigste Wirkung gegen Ampfer und ist die einzig sichere Lösung gegen Jakobskreuzkraut, Hahnenfuß und andere Giftpflanzen. Beachten Sie die Anwendungs-bestimmungen und Auflagen bei der Anwendung von Simplex.

 

Simplex 1 %ig zur Einzelpflanzenbehandlung
(Punktbehandlung)

 

Das Wirkungsspektrum von Simplex und Ranger finden Sie weiter unten.


 

Ranger:

Flexibler Einsatz gegen Ampfer und andere Unkräuter (stark auf Brennnesseln, Löwenzahn) zur Flächenanwendung oder mit dem Rotowiper vom Frühjahr bis Herbst.

Durch den Wirkstoff Triclopyr wirkt Ranger besonders gut gegen verholzende Unkräuter. Die Anwendung kann von Vegetationsbeginn bis –ende mit nur 14 Tagen Wartefrist erfolgen.

 

 

Ranger 2 l/ha zur Flächenbehandlung

Ranger 2 l/ha zur Einzelpflanzenbehandlung

Ranger 4 %ig für Rotowiper
(max. 2 l/ha)

 

 

 

Pfl.Reg.Nr.: Simplex 3212; Ranger 3684

 

 

Das Wirkungsspektrum von Simplex und Ranger:

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.kwizda-agro.at

oder erhalten Sie telefonisch von unserem Beratungsaußendienst