Aktuelle Pflanzenschutzempfehlungen: Bekämpfung des Rapsglanzkäfers

Das Schadpotenzial des Rapsglanzkäfers ist bei warmer, trockener Witterung am höchsten. Die Rapsbestände sind im Aufstängeln und die Knospen größtenteils noch geschlossen. Jetzt macht der Glanzkäfer den größten Schaden und das kostet Ertrag. Kontrollieren Sie ihre Bestände und setzen Sie die richtigen Maßnahmen.

am 08.04.2020
Teilen auf:

 

Anwendungsempfehlung:

200 g Mospilan 20 SG + 150 ml Designer/ha
Mospilan 20 SG wirkt sicher gegen Rapsglanzkäfer. Um einen optimalen Bekämpfungserfolg zu erzielen, empfiehlt sich der Zusatz von Designer zur besseren Anhaftung.

 

Wenn noch Stängelrüssler unterwegs sind und zur Verstärkung des "Knock-Down-Effekts" ist vor dem Aufblühen der ersten Rapspflanzen auch noch das preiswerte Cymbigon Forte in der Tankmischung möglich und sinnvoll.
200 g Mospilan 20 SG +  50 ml Cymbigon Forte + 150 ml Designer/ha

 

Praxistipp:

2 l Wuxal Boron Plus + 5 l Azo-Speed/ha
zur Unterstützung der Befruchtung und Pflanzenentwicklung auch unter trockenen Witterungsbedingungen
verbessert den Schotenansatz und die Körnerentwicklung

 

Pfl.Reg.Nr.: Cymbigon Forte 3998; Mospilan 20 SG 2830