Ährenschutz, Hähnchenbekämpfung und Qualitätsdüngung im Winterweizen

Die Niederschläge der letzten Tage haben noch einen positiven Einfluss auf die Kornfüllungsphase und den Ertrag beim Winterweizen. Dazu müssen Fahnenblatt und Ähre gesund erhalten werden und ausreichend Stickstoff für die Eiweißbildung verfügbar sein. Zur Absicherung des Proteingehaltes empfehlen wir eine Blattdüngergabe mit AZO-Speed 10-14 Tage nach der Blüte.

am 29.05.2020
Teilen auf:

Schutz vor Fusariosen
Besonders bei Vorfrucht Mais oder Weizen in Kombination mit pflugloser Bodenbearbeitung kann der Regen in die Blüte zu Infektionen mit Fusariosen führen. Diese sind nur bei rascher Behandlung (innerhalb von 48 Stunden) zu stoppen.

 

Die stärkste Lösung gegen Fusariosen bei rechtzeitiger Anwendung:

0,8 l Prosaro/ha (+ 0,15 l Designer)

 

Günstige Lösung mit guter Wirkung auf Blattkrankheiten und Fusariosen:

1,5 l Pronto Plus/ha (+ 0,15 l Designer/ha)

 

Schutz des Fahnenblattes vor Hähnchenfraß / der Ähre vor Blattläusen und Thripsen:

50 ml Cymbigon Forte + 150 ml Designer/ha
Gegen Getreidehähnchen und Blattläuse (und Thripse)

 

Wir empfehlen zur Sicherung des Eiweißgehaltes:

15 l Azo-Speed/ha
Frühestens zur Blütenbehandlung, aber besser 10 bis 14 Tage nach der Blüte

Vorteile von Azo-Speed

  • Mit wichtigen Nährstoffen in flüssiger Form
    300 g/l Stickstoff, 67 g/l Schwefel, 33 g/l Magnesium
  • sehr gute Verträglichkeit
  • zur Qualitätsabsicherung
    10 Tage nach der Blüte spritzen
  • Reduktion der Wasserhärte

 

Pfl.Reg.Nr.: Prosaro 3054; Pronto Plus 2628; Cymbigon Forte 3998