Pfl. Reg. Nr.: 2787

Trico

Wildverbissmittel gegen Rehwild im Wein- und Ackerbau sowie gegen Verbiss, Fegen und Schälen im Forst
Formulierung: Emulsion
Packungsgrößen: 5 l, 10 l
Kulturen: Nadelholz, Laubholz, Weinrebe, Sojabohne, Mais, Raps, Sonnenblume, Hopfen, Schwarzer Holunder, Wiesen, Weiden
Wirkstoffe: Schaffett
  • Sicherer und langer Schutz vor Wildverbiss
  • Gebrauchsfertig gegen Reh- und Rotwild
  • Schutzwirkung durch Geruch und Geschmack
  • Witterungsbeständig - nachhaltige Wirkung
  • Einfache Anwendung und lange Wirkungsdauer
  • Breite Zulassung auch in gefährdeten Feldkulturen

Gegen Wildverbiss durch Rehwild und Rotwild im Herbst mit 10 - 20 l/ha max. 1x unverdünnt spritzen.

Gegen Wildverbiss durch Rehwild und Rotwild im Sommer mit 10 - 20 l/ha max. 1x während der Vegetationsperiode unverdünnt spritzen.

Gegen Wildverbiss durch Rehwild mit 10 - 15 l/ha in 50 l Wasser/ha von BBCH 13 (3-Blattstadium) bis BBCH 61 (Beginn der Blüte) max. 2x im Abstand von 28 - 42 Tagen spritzen. Wartefrist: 75 Tage.

Einschränkung: Ertragsanlagen

Empfehlung

10 - 15 l Trico/ha in 50 - 75 l Wasser/ha ab dem 3. Blattstadium bis zur Blüte

Gegen Wildverbiss durch Rehwild mit 10 - 15 l/ha in 50 l Wasser/ha von BBCH 13 (3-Blattstadium) max. 2x im Abstand von 28 - 42 Tagen spritzen.

Einschränkung: Junganlagen

Empfehlung

10 l Trico/ha in 50 - 75 l Wasser/ha mit der Rücken- oder Tunnelspritze ausbringen

Gegen Wildverbiss durch Rehwild mit 15 l/ha in 200 - 300 l Wasser/ha von BBCH 12 (2-Blattstadium) bis BBCH 61 (Beginn der Blüte) max. 4x im Abstand von 7 - 14 Tagen spritzen.

Empfehlung

15 l Trico/ha in 200 l Wasser gegen Wildverbiss durch Rehe flächig ausbringen

Empfehlung gegen Verbiss durch Hasen
2 l Wuxal Amino (vergorene Brühe) + 5 l Trico/ha in 100 l Wasser/ha
flächig ausbringen

Gegen Wildverbiss durch Rehwild mit 10 - 15 l/ha in 50 l Wasser/ha von BBCH 13 (3-Blattstadium) bis BBCH 61 (Beginn der Blüte) max. 3x im Abstand von 14 - 21 Tagen spritzen.

Gegen Wildverbiss durch Rehwild mit 10 - 15 l/ha in 50 l Wasser/ha von BBCH 01 (Austrieb) bis BBCH 61 (Beginn der Blüte) max. 3x im Abstand von 14 - 21 Tagen spritzen.

Einschränkung: Beeren Nutzung

Gegen Fegeschäden durch Rehwild und Rotwild mit 20 l/ha max. 1x im Frühjahr unverdünnt spritzen.

Als Schälschutz gegen Rotwild mit 20 l/ha max. 1x im Frühjahr oder Herbst unverdünnt spritzen.

Gegen Wildverbiss durch Rehwild mit 15 l/ha in 200 - 300 l Wasser/ha von BBCH 12 (2-Blattstadium) bis BBCH 61 (Beginn der Blüte) max. 4x im Abstand von 7 - 14 Tagen spritzen.

Einschränkung: zur Saatguterzeugung

Trico nur alleine ausbringen (nicht in Mischung). Eine Woche vor und nach einer Trico-Applikation darf keine andere Blattbehandlung erfolgen.

Downloads zu Trico
Sicherheitsdatenblatt
99.68 KB
Gebrauchsanleitung
65.58 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Trico"
News
Rebschutz Aktuell: 30 cm Trieblänge

Die hohen Temperaturen im April haben die Entwicklung für Oidium begünstigt. In Anlagen mit Vorjahresbefall ist Netzschwefel alleine daher nicht sicher genug. Andererseits muss mit den erwarteten Niederschlägen und niedrigen Temperaturen mit dem Beginn von Primärinfektionen gerechnet werden, und ein gutes Pero-Produkt ist einzuplanen.

Mehr lesen