Pfl. Reg. Nr.: 3680

Prestop

Biologisches Fungizid zur Bekämpfung von bodenbürtigen Schadpilzen im Obst-, Wein-, Gemüse- und Zierpflanzenbau
Formulierung: Wasserdispergierbares Pulver
Packungsgrößen: 1 kg
Kulturen: Kohlgemüse, Blattgemüse, Fruchtgemüse, Gemüsekulturen, Zierpflanzen, Erdbeere, Weinrebe, Steinobst
Wirkstoffe: Gliocladium catenulatum
  • 3-fach Wirkung
  • Keine chemischen Rückstände
  • sicher für den Anwender
  • konstante Wirksamkeit
  • Keinen negativen Einfluss auf die Weinqualität und Gärung
  • Bio-tauglich
  • Keine Gefahr der Resistenzbildung

Gegen Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.) und Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) mit 10 g/m² in 0,5 - 1 l Wasser/m² nach dem Auflaufen max. 3x im Abstand von 21 Tagen gießen.

Gegen Phytophthora-Arten (Phytophthora sp.), Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.) und Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) mit 0,25 g/Pflanze nach dem Pflanzen oder nach dem Topfen max. 4x im Abstand von 21 Tagen mit Tröpfchenbewässerung gießen.

Gegen Phytophthora-Arten (Phytophthora sp.), Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.) und Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) mit 0,25 g/Pflanze nach dem Pflanzen oder nach dem Topfen max. 4x im Abstand von 21 Tagen gießen.

Gegen Phytophthora-Arten (Phytophthora sp.), Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.), Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) und Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 10 g/m² in 0,5 - 1 l Wasser/m² nach dem Auflaufen max. 2x im Abstand von 21 Tagen gießen.

Gegen Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.), Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) und Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 g/m² in 0,1 - 0,2 l Wasser/m² nach dem Auflaufen max. 2x im Abstand von 21 Tagen gießen.

Gegen Didymella-Arten (Didymella sp.) und Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 g/m² in 0,2 l Wasser/m² nach dem Pflanzen oder nach dem Topfen max. 6x im Abstand von 21 Tagen spritzen.

Gegen Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.) und Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) mit 0,5 g/l Kultursubstrat bei der Aussaat max. 1x einmischen in das Kultursubstrat.

Einschränkung: als Jungpflanzen

Gegen Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.), Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) und Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 g/m² in 0,1 - 0,2 l Wasser/m² nach dem Auflaufen bis vor dem Umpflanzen max. 2x im Abstand von 21 Tagen gießen.

Einschränkung: als Sämlinge, Stecklinge, Jungpflanzen

Gegen Phytophthora-Arten (Phytophthora sp.), Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.) und Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) mit 0,25 g/Pflanze nach dem Pflanzen oder nach dem Topfen max. 4x im Abstand von 21 Tagen mit Tröpfchenbewässerung gießen..

Gegen Phytophthora-Arten (Phytophthora sp.), Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.) und Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) mit 10 g/m² in 1 - 2 l Wasser/m² nach dem Pflanzen oder nach dem Topfen max. 4x im Abstand von 21 Tagen gießen..

Gegen Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.), Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) und Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 g/m² in 0,1 - 0,2 l Wasser/m² nach dem Auflaufen max. 2x im Abstand von 21 Tagen spritzen.

Gegen Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 g/m² in 0,2 l Wasser/m² nach dem Pflanzen oder nach dem Topfen max. 6x im Abstand von 21 Tagen spritzen.

Gegen Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.) und Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) mit 0,5 g/l Kultursubstrat bei der Aussaat max. 1x einmischen in das Kultursubstrat.

Einschränkung: als Jungpflanzen

Gegen Fusarium (Fusarium sp.), Pythium-Arten (Pythium sp.), Rhizoctonia (Rhizoctonia sp.) und Botrytis-Arten (Botrytis sp.) mit 1 g/m² in 0,1 - 0,2 l Wasser/m² nach dem Auflaufen bis vor dem Umpflanzen max. 2x im Abstand von 21 Tagen gießen.

Einschränkung: als Sämlinge, Stecklinge, Jungpflanzen

Gegen Botrytis-Arten (Botrytis sp.) zur Befallsminderung mit 4 kg/ha in 900 - 2.000 l Wasser/ha von BBCH 61 (Beginn der Blüte: etwa 10 % der Blüten geöffnet) bis BBCH 73 (Samen deutlich auf dem Fruchtgewebe erkennbar (Nüsschenstadium)) max. 3x im Abstand von 6 Tagen spritzen.

Gegen Graufäule (Botrytis cinerea) mit 2 kg/ha in 1.000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 67 (70 % der Blütenkäppchen abgeworfen) bis BBCH 89 (Vollreife der Beeren (Lesereife)) max. 4x im Abstand von 6 Tagen spritzen. Wartefrist: 28 Tage.

Empfehlung

1,5 kg Prestop/ha in die abgehende Blüte
2 kg Prestop/ha vor Traubenschluss
2 kg Prestop/ha beim Weichwerden der Beeren

Gezielte Ausbringung in die Traubenzone 1,5 kg Prestop/ha (+ 0,15 l Designer)

Gegen Blütenmonilia (Monilia laxa) mit 0,66 kg/ha/m Kronenhöhe (max. 2 kg/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 59 (Ballonstadium: Mehrzahl der Blüten im Ballonstadium) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen) max. 4x im Abstand von mind. 3 Tagen spritzen. Wartefrist: 28 Tage

Nicht mit anderen Pflanzenschutzmitteln oder konzentrierten Düngerlösungen mischen.

Downloads zu Prestop
Sicherheitsdatenblatt
104.34 KB
Gebrauchsanleitung
78.86 KB