Pfl. Reg. Nr.: 3380

Piretro Verde

Biologisches Insektizid gegen Traubenwickler im Weinbau
Formulierung: Emulgierbares Konzentrat
Packungsgrößen: 1 l
Kulturen: Weinrebe, Sauerkirsche, Süßkirsche, Marille, Pfirsich, Pflaume, Nektarine, Stachelbeere, Rote Johannisbeere, Weiße Johannisbeere, Schwarze Johannisbeere, Himbeere, Brombeere, Heidelbeere, Schwarzer Holunder, Erdbeere, Kartoffel, Zuckerrübe
Wirkstoffe: Pyrethrine
Wirkstoffgruppe: IRAC 3A
  • Geringste Wartezeit
  • Rasche Wirkung
  • Exzellente Mischbarkeit

Gegen Bekreuzter Traubenwickler (Lobesia botrana) und Einbindiger Traubenwickler (Eupoecilia ambiguella) mit 2,4 l/ha in 1.000 l Wasser/ha ab Schlüpfen der ersten Larven max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 1 Tag.

Einschränkung: Nutzung als Tafel- oder Keltertrauben

Gegen Rebzikaden mit 2,4 l/ha in 1.000 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 2x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 1 Tag.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.06.2020 - 31.08.2020

Gegen Kirschessigfliege mit 1,2 l/ha/m Kronenhöhe (max. 2,4 l/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.05.2020 - 28.08.2020

Gegen Kirschessigfliege mit 1,2 l/ha/m Kronenhöhe (max. 2,4 l/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.06.2020 - 28.09.2020

Gegen Kirschessigfliege mit 1,28 l/ha in 800 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.05.2020 - 28.08.2020

Gegen Kirschessigfliege mit 1,28 l/ha in 800 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.06.2020 - 28.09.2020

Gegen Kirschessigfliege mit 1,6 l/ha in 1.000 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.05.2020 - 28.08.2020

Gegen Brauner Lappenrüssler, Kischkernstecher mit 1,2 l/ha/m Kronenhöhe (max. 2,4 l/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe von BBCH 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen) bis BBCH 75 (Etwa 50 % der sortentypischen Fruchtgröße erreicht) max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 05.03.2020 - 30.04.2020

Gegen Brauner Lappenrüssler, Kischkernstecher mit 1,2 l/ha/m Kronenhöhe (max. 2,4 l/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe von BBCH 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen) bis BBCH 75 (Etwa 50 % der sortentypischen Fruchtgröße erreicht) max. 3x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.04.2020 - 31.05.2020

Gegen Spinnmilben mit 2,4 l/ha in 300 - 600 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 2x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 01.05.2020 - 28.08.2020

Gegen Rübenderbrüssler, Rübenerdfloh, Blattläuse mit 2,4 l/ha in 200 - 500 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der ersten Symptome max. 2x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 3 Tage.

Notfallzulassung nach Artikel 53: von 15.03.2020 - 01.07.2020
Downloads zu Piretro Verde
Sicherheitsdatenblatt
107.65 KB
Gebrauchsanleitung
62.64 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Piretro Verde"
News
Expertentipps fürs Getreide: Korrekturen - Trockenheit - Kürzung - Herbizide in Sommerungen

Im Getreide stehen wichtige Maßnahmen an. Frostnächte, Wind und Trockenheit machen das Timing für Sie als Landwirt nicht ganz einfach. Mit den Kwizda Agro Expertentipps wollen wir Sie unterstützen.

Mehr lesen
News
Rübenderbrüssler-Alarm: Schädling wartet schon auf Zuckerrüben

Die Zuckerrübe ist Großteils angebaut und läuft in den nächsten Tagen auf. Pheromonfallen der Agrana sind auf den Rübenflächen eingegraben und viele Käfer werden gefangen. Das reduziert zwar die Population, aber Achtung, sobald die ersten Rüben herauskommen, sollten sie trotzdem mit den verfügbaren Insektiziden geschützt werden.

Mehr lesen
Landwirte Know-How
BIO-Weinbauempfehlungen on demand

Finden Sie hier die aktuellen Empfehlungen im biologischen Weinbau von Kwizda Agro!

Mehr lesen