Pfl. Reg. Nr.: 4097

Limocide

Natürliches Fungizid, Insektizid und Akarizid auf Basis von Orangenöl.
Formulierung: Mikroemulsion
Packungsgrößen: 5 l
Kulturen: Melone, Erdbeere, Karotte, Gurke, Zucchini, Salat-Arten, Wurzelpetersilie, Estragon, Speiserüben (Stoppelrübe, Mairübe etc.), Zierpflanzen, Rosen, Gemüsepaprika, Kopfkohle (Weiß-, Rot-, Spitz-, Rosen- und Wirsingkohl), Porree, Speisezwiebel, Tomate
Wirkstoffe: Orangenöl

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  • rasche Wirkung
  • kurze Wartezeit
  • angenehmer Geruch

In Melonen gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 77 (7. Frucht am Hauptspross hat art-/sortentypische Größe und Form erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Erdbeeren gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 3 l/ha in 200 - 500 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 89 (2.Pflücke: Weitere Früchte sortentypsich ausgefärbt) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1. Tag.

In Karotten gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 2,4 l/ha in 300 – 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Gurke gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Zucchini gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 77 (7. Frucht am Hauptspross hat art-/sortentypische Größe und Form erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Salat gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 3 l/ha in 300 – 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Salat gegen Falscher Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 3 l/ha in 300 – 500 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Petersilie (Blattnutzung) gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 2,4 l/ha in 300 – 600 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Einschränkung: Blattnutzung

In Estragon gegen Echter Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 3 l/ha in 300 – 500 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Speiserüben gegen Falscher Mehltau (Nur bedingt wirksam) mit 3,2 l/ha in 300 – 800 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Dickenwachstum abgeschlossen) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Zierpflanzenkulturen (Schnittblumen, Topfpflanzen) gegen Echte Mehltaupilze (Zur Befallsminderung) mit 3 l/ha in 150 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 4 l/ha in 225 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 6 l/ha in 300 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen.

In Zierpflanzenkulturen (Schnittblumen, Topfpflanzen) gegen Rostpilze (Zur Befallsminderung) mit 5 l/ha in 150 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 7,5 l/ha in 225 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 10 l/ha in 300 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen.

Einschränkung: Schnittblumen, Topfpflanzen

In Rosen gegen Echter Mehltau (Zur Befallsminderung) mit 3 l/ha in 150 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 4 l/ha in 225 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 6 l/ha in 300 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Infektionsgefahr, von BBCH 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen.

In Melonen gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 51 (1. Blütenansatz mit verlängertem Fruchtknoten am Hauptspross sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Melonen gegen Weiße Fliege (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 3 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 4 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Einschränkung: Schnittblumen, Topfpflanzen

In Erdbeeren gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 200 - 500 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 89 (2. Pflücke: Weitere Früchte sortentypisch ausgefärbt) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Paprika gegen Weiße Fliege (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 3 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 4 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypsiche Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Kopfkohl gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Samen an der gesamten Pflanze art-/sortentypisch ausgefärbt und hart) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Kopfkohl gegen Kohlmottenschildlaus (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Samen an der gesamten Pflanze art-/sortentypisch ausgefärbt und hart) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Gurke gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypsiche Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Gurke gegen Weiße Fliege (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 3 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 4 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypsiche Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Zucchini gegen Weiße Fliege (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 3 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 4 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben art-/sortentypsiche Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Zierpflanzenkulturen (Schnittblumen, Topfpflanzen) gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 49 (Vegetatives Erntegut bzw. vegetative Vermehrungsorgane haben endgültige Größe erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen.

Einschränkung: Schnittblumen, Topfpflanzen

In Porree gegen Zwiebelthrips (Zur Befallsminderung) mit 6,4 l/ha in 500 - 800 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt (größer als 3 cm) deutlich sichtbar) bis BBCH 49 (Wachstum abgeschlossen, sortentypische Schaftlänge und –durchmesser erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Salat gegen Weiße Fliege (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt entfaltet) bis BBCH 49 (Art-/sortentypische Größe, Form und Festigkeit erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Zwiebel gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 3,2 l/ha in 500 - 800 l Wasser/ha bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt (größer als 3 cm) deutlich sichtbar) bis BBCH 49 (Zwiebellaub abgestorben; Zwiebelhals trocken; physiologische Ruhe) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

In Tomaten gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben ar-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. 1. Tag Wartefrist.

In Tomaten gegen Weiße Fliege (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 3 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 4 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt am Hauptspross entfaltet) bis BBCH 89 (Vollreife: Früchte haben ar-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen. 1. Tag Wartefrist.

In Rosen gegen Zwiebelthrips (Nur bedingt wirksam) mit 4 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 6 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 8 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen.

In Rosen gegen Weiße Fliege (Nur bedingt wirksam) mit 2 l/ha in 250 - 500 l Wasser/ha bei Pflanzengröße bis 50 cm; mit 3 l/ha in 375 - 750 l Wasser/ha bei Pflanzengröße 50 – 125 cm; mit 4 l/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha bei Pflanzengröße über 125 cm bei Befallsbeginn bzw. Sichtbarwerden der ersten Schadorganismen, von BBCH 12 (2. Laubblatt bzw. Blattpaar oder Blattquirl entfaltet) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: Fruchtansatz sichtbar) max. 6x im Abstand von mind. 7 Tagen spritzen.

Die Mischungen nach Empfehlungen der guten landwirtschaftlichen Praxis durchführen. Es wird nicht empfohlen, Mischungen mit voller Aufwandmenge Schwefel zu spritzen. Bei der übermäßigen Bildung von Schaum wird die Verwendung eines Anti-Schaummittels empfohlen.

Downloads zu Limocide
Sicherheitsdatenblatt
157.23 KB
Gebrauchsanleitung
61.6 KB