Pfl. Reg. Nr.: 3353-901

Kamuy

Fungizid gegen Botrytis im Weinbau, im Gemüsebau unter Glas und Erdbeeren sowie Monilia im Steinobstbau
Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat
Packungsgrößen: 1 kg, 5 kg
Kulturen: Weinrebe, Pflaume, Marille, Pfirsich, Süßkirsche, Erdbeere, Tomate, Melanzani, Gemüsepaprika, Fruchtgemüse
Wirkstoffe: Fenpyrazamine
Wirkstoffgruppe: FRAC 17
  • Vorbeugend und heilend
  • Lange Dauerwirkung
  • Sehr gute Regenfestigkeit

Gegen Botrytis (Botrytis cinerea) mit 1,2 kg/ha in 1.000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (Beginn der Blüte: 10 % der Blütenkäppchen abgeworfen) bis BBCH 85 (Weichwerden der Beeren) max. 1x spritzen oder sprühen. Wartefrist: 21 Tage bei Keltertrauben, 14 Tage bei Tafeltrauben.

Empfehlung

Wichtige Botrytis-Termine:
a) 0,8 kg Kamuy/ha ab Beginn Blüte bis Fruchtansatz
b) 1 kg Kamuy/ha vor Traubenschluss
c) 1,2 kg Kamuy/ha zum Weichwerden der Beeren

Auf eine gründliche Benetzung achten und je nach Laubentwicklung die untere Traubenzone entblättern und Spritzung schräg nach oben gerichtet vornehmen.

Gegen Spitzendürre und Blütenmonilia (Monilia laxa) zur Befallsminderung mit 0,27 kg/ha/m Kronenhöhe (max. 0,8 kg/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (Beginn der Blüte: 10 % der Blüten offen) bis BBCH 69 (Ende der Blüte: alle Blütenblätter abgefallen) max. 3x im Abstand von 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 1 Tag.

Einschränkung: Nur zur Befallsminderung

Empfehlung

Insgesamt nicht mehr als 3 Anwendungen mit Kamuy durchführen, wobei die Anwendung abwechselnd mit anderen Produkten mit anderen Wirkmechanismen erfolgen soll. Auf eine gute Benetzung achten. Die letzte Anwendung kann 1 Tag vor der Ernte stattfinden.

Gegen Fruchtmonilia (Monilia fructigena) mit 0,4 kg/ha/m Kronenhöhe (max. 1,2 kg/ha) in 500 l Wasser/ha/m Kronenhöhe bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 75 (etwa 50 % der sortentypischen Fruchtgröße erreicht) bis BBCH 87 (Pflückreife) max. 3x im Abstand von 7 Tagen spritzen oder sprühen. Wartefrist: 1 Tag.

Einschränkung: Nur zur Befallsminderung

Empfehlung

Insgesamt nicht mehr als 3 Anwendungen mit Kamuy durchführen, wobei die Anwendung abwechselnd mit anderen Produkten mit anderen Wirkmechanismen erfolgen soll. Auf eine gute Benetzung achten. Die letzte Anwendung kann 1 Tag vor der Ernte stattfinden.

Gegen Grauschimmel (Botrytis cinerea) mit 1,2 kg/ha in 1.000 - 2.000 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (Beginn der Blüte: 10 % der Blütenkäppchen abgeworfen) bis BBCH 85 (Früchte beginnen sich sortentypisch auszufärben) max. 3x im Abstand von 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Gegen Grauschimmel (Botrytis cinerea) mit max. 1,2 kg/ha in 500 - 1.200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (Beginn der Blüte: 10 % der Blütenkäppchen abgeworfen) bis BBCH 87 (Hauptpflücke: Mehrzahl der Früchte sortentypisch ausgefärbt) max. 3x im Abstand von 7 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Gegen Grauschimmel (Botrytis cinerea) mit max. 1,2 kg/ha in 600 - 1.200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (1. Blütenstand: 1. Blüte offen) bis BBCH 87 (70 % der Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 3x im Abstand von 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Gegen Grauschimmel (Botrytis cinerea) mit max. 1,2 kg/ha in 600 - 1.200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (1. Blüte offen) bis BBCH 87 (70 % der Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 3x im Abstand von 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Gegen Grauschimmel (Botrytis cinerea) mit max. 1,2 kg/ha in 600 - 1.200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (1. Blüte offen) bis BBCH 87 (70 % der Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 3x im Abstand von 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Gegen Grauschimmel (Botrytis cinerea) mit max. 1,2 kg/ha in 600 - 1.200 l Wasser/ha bei Infektionsgefahr bzw. ab Warndiensthinweis, von BBCH 61 (1. Blüte am Hauptspross) bis BBCH 87 (70 % der Früchte haben art-/sortentypische Fruchtausfärbung erreicht) max. 3x im Abstand von 10 Tagen spritzen. Wartefrist: 1 Tag.

Einschränkung: mit genießbarer Schale

Kamuy ist mit den gängigen Fungiziden und Insektiziden mischbar. Keine Mischungen mit Karathane Gold oder Profiler durchführen. Bei Verwendung mehrerer Produkte in einer Tankmischung können unvorhersehbare Wechselwirkungen auftreten. Generell sind die Gebrauchsanweisungen der Mischpartner sowie die Grundsätze der Guten Landwirtschaftlichen Praxis zu beachten.

Downloads zu Kamuy
Sicherheitsdatenblatt
201.8 KB
Gebrauchsanleitung
83.76 KB