Pfl. Reg. Nr.: 2521

Debut

Herbizid zur Bekämpfung von einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern in Zuckerrübe
Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat
Packungsgrößen: 0.12 kg, 0.6 kg
Kulturen: Zuckerrübe, Futterrübe, Rote Rübe, Chicoree
Wirkstoffe: Triflusulfuron-methyl
Wirkstoffgruppe: HRAC B
  • Idealer Mischungspartner für Betanale
  • Zuverlässige Blattwirkung auf viele Problemunkräuter und Begrünungsreste

Gegen Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter ausgenommen Weißer Gänsefuß und Windenknöterich mit 0,03 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, BBCH 10 (Keimblattstadium: Keimblätter waagrecht entfaltet; 1. Laubblatt stecknadelkopf groß) bis BBCH 39 (Bestandesschluss: über 90 % der Pflanzen benachbarter Reihen berühren sich) max. 3x im Abstand von 7 Tagen spritzen mit Netzmittelzusatz.

Empfehlung

30 g Debut + 0,25 l Gondor/ha je nach Unkrautproblematik 2 - 3 x der NAK zusetzen

Gegen Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter ausgenommen Weißer Gänsefuß und Windenknöterich mit 0,03 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, BBCH 10 (Keimblattstadium: Keimblätter waagrecht entfaltet; 1. Laubblatt stecknadelkopf groß) bis BBCH 39 (Bestandesschluss: über 90 % der Pflanzen benachbarter Reihen berühren sich) max. 3x im Abstand von 7 Tagen spritzen mit Netzmittelzusatz.

Empfehlung

30 g Debut + 0,25 l Gondor/ha je nach Unkrautproblematik 2 - 3 x der NAK zusetzen

Gegen Einjährige zweikeimblättrige Unkräuter ausgenommen Weißer Gänsefuß und Windenknöterich mit 0,01 kg/ha in 200 - 400 l Wasser/ha nach dem Auflaufen, BBCH 10 (Keimblattstadium: Keimblätter waagrecht entfaltet; 1. Laubblatt stecknadelkopf groß) bis BBCH 39 (Bestandesschluss: über 90 % der Pflanzen benachbarter Reihen berühren sich) max. 3x im Abstand von 7 Tagen spritzen mit Netzmittelzusatz.

Empfehlung

10 g/ha DEBUT + 0,25 l/ha Gondor in 200 - 400 l Wasser/ha ausbringen.

Debut ist zur Ergänzung des Wirkungsspektrums mischbar mit Betanal Tandem, Venzar 500SC, Metafol SC und Metafol Super. DEBUT ist des Weiteren auch mischbar mit Lontrel 720 SG, Panarex, Select 240 oder anderen Gräsermitteln und Blattdüngern Wuxal P-Profi oder Wuxal Boron Plus. Debut ist auch mit Tanaris mischbar, allerdings darf dann nur als Netzmittel Gondor zugesetzt werden, keinesfalls Öl!
Eine Tankmischung mit Debut und einem ausschließlich Ethofumesate enthaltenden Produkt empfehlen wir nicht. Bei allen Tankmischungspartnern sind die Empfehlungen des Herstellers sorgfältig zu beachten. Bei Verwendung mehrerer Produkte in einer Tankmischung können unvorhergesehene Wechselwirkungen auftreten. Generell sind die Gebrauchsanleitungen der Mischpartner zu beachten sowie die Grundsätze der Guten Landwirtschaftlichen Praxis. Für eventuell negative Auswirkungen von durch uns nicht empfohlene Tankmischungen haften wir nicht, da nicht alle in Betracht kommenden Mischungen geprüft werden können.

Downloads zu Debut
Sicherheitsdatenblatt
256.37 KB
Gebrauchsanleitung
74.09 KB
Fachartikel passend zum Produkt "Debut"
News
3. NAK in der Zuckerrübe

Durch die Trockenheit haben Unkräuter, vor allem der Gänsefuß, starke Wachsschichten und müssen mit robusten Aufwandmengen behandelt werden, auch der Abstand zwischen den NAK Spritzungen soll eher kurz (5-7 Tage) gehalten werden, wenn Problemunkräuter auf dem Feld stehen. Zwischen 2. und 3. NAK, oder nach der 3. NAK ist auch die Distelbekämpfung durchzuführen. Die Tipps dazu finden Sie unten oder fordern Sie einfach eine Spezialberatung durch unseren Außendienst an. Käferbehandlung mit Mospilan 20 SG oder Cymbigon Forte gemeinsam mit NAK möglich.

Mehr lesen
News
2. NAK in der Zuckerrübe

Die erste NAK ist auf vielen Rübenflächen vor 7 bis 10 Tagen durchgeführt worden, daher steht jetzt die zweite NAK Spritzung an. Durch die Trockenheit haben Unkräuter, vor allem der Gänsefuß, starke Wachsschichten und müssen mit robusten Aufwandmengen behandelt werden. Für nachgebaute Rüben, heißt es zurück an den Start mit den unten angeführten Empfehlungen.

Mehr lesen
News
1. NAK in der Zuckerrübe inkl. Schädlingstipps

Als Landwirt haben Sie sich für den Anbau von Zuckerrüben und die Chance auf den Erhalt der Zuckerproduktion im Land entschieden. Die einstige „Königin der Kulturen“ erzielt bei richtiger Kulturführung auch heute noch ordentliche Deckungsbeiträge. In der heiklen Phase des Auflaufens braucht die Rübe Ihren Schutz – vor Rübenrüsslern, Erdflöhen und vor Unkräutern. Kwizda Agro und seine Mitarbeiter unterstützen sie mit Produkten und Rat.

Mehr lesen