Mit Sicherheit wachsen.

Zuckerrübe: Cercospora

Der zeitgerechte Spritzstart und die Anwendung der richtigen Fungizide sind der Schlüssel zu gesunden, ertragreichen Rübenbeständen. Im Beregnungsgebiet wurde bereits eine Cercosporawarnung ausgegeben. Auf Risikoschlägen (anfällige Sorte, Nähe zu vorjährigen Rübenbeständen, Staulagen, …) soll jetzt die erste, vorbeugende Behandlung durchgeführt werden. Auf allen anderen Standorten spätestens 4 Wochen nach Reihenschluss (SMS-Warnungen der Agrana beachten).

Cercosporastrategie:

1. SPRITZUNG:

0,44 l Sphere Plus
+ 1,25 l Cuprofor flow (Resistenzbrecher)
+ 0,15 l Designer (Spezialnetzmittel für Fungizide)

 
Kombination mit Borspritzung möglich:
+ 2 l Wuxal Boron Plus + 10 l AZO-SPEED/ha


DESIGNER  (Spezialnetzmittel für Fungizide)

  • Für Tauspritzungen (bessere Anhaftung des Wirkstoffes) und Regenfestigkeit
  • Für bessere Benetzung und Verteilung am Rübenblatt
  • Zur Absicherung der Wirkung
 

Praxistipp

  • Spritzung in den Morgenstunden durchführen
  • Zusatz von je 1,25 l Cuprofor flow/ha bei jeder Behandlung als Resistenzbrecher
  • 0,15 l Designer/ha als Aktivator für Fungizide
  • Mischbar mit 2 l Wuxal Boron Plus/ha zur sicheren Borversorgung
  • AZO-SPEED zur Leistungssteigerung der Rübe