Mit Sicherheit wachsen.

Zuckerrübe – Blattdüngung zum Reihenschluss

Auf gut entwickelten Flächen, die nicht dem Rübenderbrüssler zum Opfer gefallen sind, steht der Reihenschluss der Zuckerrübe kurz bevor. Um den hohen Bedarf an Nährstoffen der Kultur zu decken und das Ertragspotenzial auszuschöpfen empfiehlt sich jetzt eine Düngung mit Bor und Stickstoff.

Wir empfehlen zum Reihenschluss:

5 – 10 l AZO-Speed + 2 l Wuxal Boron Plus/ha


Bor-Funktion in der Zuckerrübe:

  • Bor ist in der Pflanze kaum verlagerbar
  • Die Aufnahme aus dem Boden wird durch viele Faktoren, wie pH-Wert, Trockenheit, Bodenart und organische Substanz limitiert.
  • Besonders durch zunehmend auftretende Trockenheit wird Bormangel gefördert
Eine sichere, bedarfsgerechte und schnelle Borversorgung erfolgt daher nur über die Blätter.
 

Vorteile von Wuxal Boron Plus:
  • Verhindert Herz- und Trockenfäule, sichert hohen Zuckerertrag
  • Deutlich verstärkte Bor-Wirkung durch Begleitung mit Stickstoff und Phosphat
  • Effiziente Bor-Aufnahme über die Blätter
  • Hervorragende Pufferung der Spritzbrühe und sehr gute Mischbarkeit mit Pflanzenschutzmitteln
  • Reduktion der Wasserhärte

 

Praxistipp:

Kontrolle der Bestände auf Blattläuse und zugelassenes Insektizid beimischen.

Hinweis

10 – 14 Tage nach Reihenschluss bei der ersten Cercospora-Behandlung kann eine zweite Bordüngergabe erfolgen. Hier kommt der besondere Vorteil von Wuxal Boron Plus zum Tragen.
Entscheidend für die Verträglichkeit und Wirkung ist der pH-Wert der Spritzbrühe. Grundsätzlich kann die Zugabe von Produkten (z.B. Borethanolamin) den pH-Wert der Spritzbrühe deutlich erhöhen und dadurch den Abbau von Wirkstoffen beschleunigen. Im Wuxal Boron Plus ist ein Puffersystem eingebaut, die ab 0,2 l/100 l Spritzbrühe den pH-Wert auf ca. 6,5 puffern und so den Erfolg sichern.