Mit Sicherheit wachsen.

Viper Compact - vertäglicher, sicherer und flexibler im Herbst

Die Unkrautbekämpfung in der Wintergerste und in früh gebauten Weizenbeständen wird am besten im Herbst durchgeführt. Da es keine insektiziden Beizen mehr gibt, muss besonders auf die Virusüberträger Blattläuse und Zikaden geachtet werden. Viper Compact ist blattaktiver als andere Herbstherbizide, wird bis zum 3 Blattstadium eingesetzt und kann daher mit der Insektizidbehandlung kombiniert werden.

Standardempfehlung:
1 l Viper Compact/ha
Gegen breite Mischverunkrautung inkl. Windhalm + Ausfallraps ab Sichtbarkeit der Reihen (optimal im 3-Blattstadium)

Spezialempfehlung für Ackerfuchsschwanz-Standorte:
0,75 – 1 l Viper Compact + 0,9 l Axial 50/ha
Gegen breite Mischverunkrautung inkl. Windhalm und Ackerfuchsschwanz ab 3-Blattstadium des Getreides im Herbst

Empfehlung zur Resistenzvorbeugung:
0,75 l Viper Compact + 1,5 l Lentipur 500/ha
Nach Anwendung eines gräserwirksamen ALS-Hemmers im Frühjahr (z.B. Broadway, Concert SX)

Empfehlung gegen Blattläuse oder Zikaden
50 ml Cymbigon Forte + 0,15 l Designer/ha
Als Tankmischung gemeinsam mit Viper Compact ausbringen

Praxistipp:
Durch den Zusatz von 1,5 l Wuxal Combi B Plus/ha (Bor, Mangan, Molybdän, Schwefel) ab dem 3.Blatt-Stadium zur Herbizidspritzung wird die Jugendentwicklung des Getreides gefördert und die Winterhärte verbessert.