Mit Sicherheit wachsen.

Rebschutz Aktuell: Traubenschluss

Niederösterreich, Wien, Nordburgenland

Der Großteil der Weingärten befindet sich im Stadium Traubenschluss bzw. knapp davor. In Niederösterreich und im nördlichen Burgenland ist der Oidiumdruck nach wie vor sehr hoch, die Peronospora-Infektionsgefahr in hingegen eher als gering einzustufen. Der Traubenwickler fliegt in allen Weinbaugebieten, teilweise hat er schon Eier abgelegt!

Aus diesem Grund weichen wir ausnahmsweise von unserem Spritzplan ab und adaptieren unsere ursprüngliche Empfehlung. Gegen Oidium ist jetzt unbedingt das kurative Karathane Gold einzusetzen. Gegen Peronospora können sie jetzt auch das kostengünstige Reboot (statt ursprünglich Zorvec) einsetzen, welches auch eine gute Nebenwirkung gegen Botrytis hat.

Untenstehend die neue, dem Wettergeschehen angepasste Empfehlung bei Traubenschluss gegen Oidium, Peronospora, Botrytis und Traubenwickler:

0,3 l Kusabi + 0,3 l Karathane Gold*
+ 0,4 kg Reboot + 1,2 kg Kamuy (Botrytizid) oder 2 kg Prestop (biolog. Botrytizid)
+ 125 g Steward/ha
 
Hinweis:
* max. 2 Anwendungen nach der Blüte
Prestop kühl lagern bei ca. 4-8 °C.


Süd-Österreich

Der Großteil der Weingärten befindet sich im Stadium Traubenschluss bzw. knapp davor. In vielen Gebieten der der Steiermark und des Burgenlands sind der Oidiumdruck und die Peronospora-Infektionsgefahr sehr hoch. Auch der Traubenwickler fliegt in allen Weinbaugebieten, teilweise hat er schon Eier abgelegt!

Deshalb empfehlen wir dringend auch weiterhin nur die allerbesten Produkte wie das neue und systemisch-kurativ wirkende Zorvec Zelavin gegen Peronospora und das alt-bewährte Karathane Gold gegen Oidium einzusetzen.

Untenstehend unsere Empfehlung bei Traubenschluss gegen Oidium, Peronospora, Botrytis und Traubenwickler:
0,4 l Zorvec Zelavin/10.000 m² behandelte Laubwand* + 1,5 kg Flovine (= Zorvec Zelavin Bria Pack)
+ 0,3 l Kusabi + 0,3 l Karathane Gold**
+ 1,2 kg Kamuy (Botrytizid) oder +  2 kg Prestop (biolog. Botrytizid)
+ 125 g Steward/ha

Hinweis:
* Die Formel zur Berechnung der behandelten Laubwandfläche lautet:
(10.000 m² x (Laubwandhöhe in m) x 2) / Reihenabstand in m
** max. 2 Anwendungen nach der Blüte
Prestop kühl lagern bei ca. 4-8 °C.