Mit Sicherheit wachsen.

Jetzt Rapsschädlinge kontrollieren und bekämpfen

Die warmen Temperaturen führen dazu, dass der Raps bereits aufstängelt. Bei der vorherrschenden Witterung muss die Kontrolle der Gelbschalen bzw. der Glanzkäfer pro Trieb erfolgen und eine entsprechende Behandlung vorgenommen werden.
Auf der Befallskarte des Warndienstes erhalten Sie einen Überblick über den Befall.


Unsere Empfehlung gegen Rapsglanzkäfer und noch auftretende Stängelrüssler:
170 ml Avaunt + 50 ml Cymbigon Forte + 150 ml Designer/ha

Avaunt wirkt top und lange gegen Glanzkäfer, Cymbigon Forte bringt die Sofortwirkung und erfasst die Stängelschädlinge. Das Spezialnetzmittel Designer erhöht die Wirkungsgrade und verlängert die Wirkungsdauer. Anwendung in die Hauptflugphase des Glanzkäfers, auf jeden Fall vor Blühbeginn.

Praxistipps zur Anwendung von Insektiziden
Der pH-Wert der Spritzbrühe sollte 6,5 betragen, bei zu hohen Werten (pH 9) kommt es zu einer Verringerung der Wirkstoffstabilität. Die Behandlung erfolgt im Idealfall mit einer Doppelflachstrahldüse am Nachmittag.

Stickstoff, Bor und Schwefel aus hochwertigen Blattdüngern mitspritzen
2 l Wuxal Boron Plus + 3 l Wuxal Schwefel + 5 - 10 l AZO-Speed/ha

Um die Bestände ausreichend mit N, Mg und S zu versorgen, empfiehlt sich die Zugabe von AZO-Speed. Eine Bordüngergabe zur Förderung der Blütenanlagen und der Befruchtung ist im Raps besonders wichtig. Schwefel ist bei hohem Ertragsniveau essentiell und verbessert die Verfügbarkeit von Stickstoff. Die Düngergaben können in einer Überfahrt mit dem Insektizid ausgebracht werden. 

Praxistipp:
Beim Aufstängeln ist der richtige Zeitpunkt für den Einsatz von Wachstumsregulatoren. Die Anwendung ist in Kombination mit der Insektizid- und Blattdüngerempfehlung möglich.