Mit Sicherheit wachsen.

Pflanzenschutzmaßnahmen in der Wintergerste

Viele Gerstenbestände sind gut bestockt in den Winter gegangen und zeigen sich heuer auffallend gelb. Im Zuge der Unkrautbehandlung können Sie solchen Beständen mit einem Blattdünger (Wuxal Combi B Plus + AzoSpeed) zu einem besseren Start verhelfen. Wenn Sie bereits im Herbst die Unkrautspritzung durchgeführt haben, kontrollieren Sie auf Krankheiten und auf Klettenlabkraut- oder Wurzelunkräuterauftreten.

Herbizidempfehlung:
25 g Express SX + 0,25 l Pixxaro EC/ha (= Unkraut- und Distelpack)
Gegen breitblättrige Mischverunkrautung inkl. Klettenlabkraut und Distel

Diese beiden Produkte wirken auch bereits bei niedrigen Temperaturen sicher und sind sehr verträglich für das Getreide, daher mischbar mit Halmverkürzern und Blattdüngern.
Bei Auftreten von Ungräsern können Sie 0,9 l/ha eines bekannten Gräsermittels beigeben.

Blattdüngung:
Wintergerste reagiert als Flachwurzler empfindlich auf Nährstoff- und Spurenelemente- mangel (gelbliche Färbung). Besonders rasch und sicher werden die Nährstoffe durch Zugabe von 150 ml/ha Designer in die Pflanzen transportiert und somit wirksam.

1,5 l Wuxal Combi B Plus/ha (Bor, Molybdän, Schwefel - voll pflanzenverfügbar)
5 l Azo-Speed/ha (liefern gut verfügbaren Stickstoff über das Blatt)

Entscheidend für einen guten Ertrag ist, dass den Pflanzen in der Phase der Ausbildung der Ertragsanlagen ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stehen. Die Blattdüngung ist nicht als Alternative, sondern als Ergänzung zur Bodendüngung in den entscheidenden Phasen zu sehen.

Fungizid:
Wenn in den Beständen bereits Zwergrost oder Mehltau auftreten, können diese mittels Ausräumbehandlung mit Pronto Plus unschädlich gemacht werden.
0,75 l Pronto Plus/ha (mischbar mit Express SX + Pixxaro EC)