Rebschutz Aktuell: Trockengebiet

Traubenschluss bis Beginn Reife

2021 am 02.08.2021
Teilen auf:

 

Peronospora:
Wo viel Niederschlag fiel, ist der Infektionsdruck für Primär- und Sekundärinfektionen nach wie vor mittel bis hoch (www.vitimeteo). Bei nachlassender und falscher Fungizidbehandlung führen Infektionen jetzt zu Lederbeeren. In Hagelgebieten jetzt Kupfer und Folpet (im Kwizda Wein Pack) zum Wundverschluss einsetzen. Beide Wirkstoffe sind deshalb in unserer Empfehlung mit enthalten.

Oidium:
In den letzten Wochen herrschte ein extrem hoher Oidiumdruck, welcher nun durch den wiederkehrenden Niederschlag etwas nachgelassen hat. Ist ihr Weingarten bisher frei von Symptomen, ist mit dem Kwizda Wein Pack eine hervorragend vorbeugende Wirkung gegeben. Ist allerdings Odium bereits zu sehen, unbedingt 0,6 l/ha Karathane Gold (2 x nach der Blüte bis Reifebeginn erlaubt) der Tankmischung zusetzen.

Botrytis:
Wo noch nicht geschehen, sollte die Tankmischung spätestens jetzt mit 1,2 kg/ha Kamuy oder 2 kg/ha Prestop (biotauglich) erweitert werden. Besonders in dichtbeerigen Sorten.

Ohrwurm:
Beinahe routinemäßig zeigt sich im Hochsommer zu Reifebginn ein Massenauftreten des Ohrwurms. Diesem Räuber schmecken nicht nur Insekten, sondern auch Botrytissporen und aufgeplatzte Beeren in der Traube. Der Ohrwurmkot in der Traube führt zu starken Fehltönen im Wein. Applikation am besten nachts, wenn die Tiere aktiv sind.

 

Empfehlung:

0,3 l Kusabi + 2,5 l Videryo F (= Kwizda Wein Pack) ... Peronospora, Oidium

+ 1 l Cuprofor flow (zum Wundverschluss, zur Beerenabhärtung und Holzreife)

+ 1,2 kg Kamuy (Botrytizid)  oder + 2 kg Prestop (biolog. Botrytizid)

+ 160 ml SpinTor (auch bei Insektizidverzicht gegen Ohrwurm und Kirschessigfliege)

 

Pfl.Reg.Nr.: Kusabi 3825, Videryo F 3783, SpinTor 3296, Kamuy 3353-901, Prestop 3680, Cuprofor flow 3034-901