Pfl. Reg. Nr.: 2752

Contans WG

Biologisches Fungizid zur Bekämpfung von Sklerotinia im Acker-, Gemüse- und Zierpflanzenbau
Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat
Packungsgrößen: 0.4 kg, 4 kg, 12 kg
Kulturen: Salat-Arten, Wurzel- und Knollengemüse, Zierpflanzen, Winterraps, Sonnenblume, Ackerbaukulturen, Ackerbohne, Kartoffel
Wirkstoffe: Coniothyrium minitans
  • Sichere Wirkung
  • Keine Resistenz
  • Rückstandsfrei
  • Die langfristige Form der Sklerotinia-Bekämpfung
  • Optimal zur Sklerotinia-Bekämpfung in Fruchtfolgen
  • Vorbeugende Sanierung durch Erntebehandlung
  • Biologisches Präparat auch für Gemüse (keine Wartezeit)

Gegen Stängelfäule (Sclerotinia sclerotiorum) und Sclerotinia (Sclerotinia minor) mit 4 kg/ha in 500 - 1.000 l Wasser/ha vor der Pflanzung, mind. 3 Monate vor dem Pflanztermin max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Empfehlung

Wir empfehlen 2 kg/ha Contans WG

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 4 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 10 cm Einarbeitungstiefe und 8 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 20 cm Einarbeitungstiefe vor der Saat, vor der Pflanzung, bei Befallsgefahr oder mind. 2 Monate vor einer möglichen Sclerotinia-Infektion max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 2 kg/ha in 200 - 500 l Wasser/ha nach der Ernte max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 4 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 10 cm Einarbeitungstiefe und 8 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 20 cm Einarbeitungstiefe vor der Saat, vor der Pflanzung, bei Befallsgefahr oder mind. 2 Monate vor einer möglichen Sclerotinia-Infektion max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Empfehlung

Wir empfehlen 2 kg/ha Contans WG

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 2 kg/ha in 200 - 500 l Wasser/ha nach der Ernte max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Empfehlung

Wir empfehlen 2 kg/ha Contans WG

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 2 kg/ha in 200 - 500 l Wasser/ha unmittelbar vor der Saat max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Empfehlung

2 Contans WG/ha vor der Saat oder nach der Ernte (spritzen mit Einarbeitung)

Gegen Stängelfäule (Sclerotinia sclerotiorum.) mit 8 kg/ha in 200 - 500 l Wasser/ha unmittelbar vor der Saat max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Empfehlung

2 – 4 kg Contans WG/ha vor der Saat oder nach der Ernte (spritzen mit Einarbeitung)

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 2 kg/ha in 200 - 500 l Wasser/ha nach der Ernte max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 4 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 10 cm Einarbeitungstiefe und 8 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 20 cm Einarbeitungstiefe vor der Saat oder mind. 2 Monate vor einer möglichen Sclerotinia-Infektion max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Empfehlung

2 - 4 kg Contans WG/ha auf Erntereste im Herbst aufbringen und seicht einarbeiten, wichtig bei engen Fruchtfolgen mit „Sclerotinia anfälligen Kulturen“.

Gegen Sclerotinia-Arten (Sclerotinia sp.) mit 4 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 10 cm Einarbeitungstiefe und 8 kg/ha in 200 - 1.000 l Wasser/ha bis 20 cm Einarbeitungstiefe vor dem Legen oder mind. 2 Monate vor einer möglichen Sclerotinia-Infektion max. 1x spritzen mit Einarbeitung.

Empfehlung

Wir empfehlen 2 kg/ha Contans WG

Eine gemeinsame Ausbringung von Contans WG mit AHL, Gülle, Kalkstickstoff, Branntkalk oder Thomaskali ist nicht möglich. Nach einer Ausbringung dieser Düngemittel sollte mit einer Contans WG-Applikation 14 Tage gewartet werden. Contans WG darf nur mit ausgewählten Fungiziden und Herbiziden gemischt werden. Die Anwendung von clomazonehaltigen Vorauflaufherbiziden, einige Tage nach der Anwendung von Contans WG, kann zu einer Verminderung der Wirksamkeit von Contans WG im Boden führen. Dies gilt nicht für kapsulierte Clomazone-Formulierungen, wie z.B. CENTIUM CS. Bei weiteren Fragen zur Mischbarkeit bitte unseren Beratungsdienst kontaktieren. Fungizide und Insektizide, die im weiteren Kulturverlauf zur Blattapplikation verwendet werden, sowie alle weiteren Pflanzenschutzmaßnahmen, haben keinen negativen Einfluss auf die Wirksamkeit von Contans WG.

Downloads zu Contans WG
Sicherheitsdatenblatt
139.21 KB
Gebrauchsanleitung
66.3 KB